Vier Klubs im Europacup & Bestplatzierung in der 5-Jahreswertung seit 34 Jahren

Zum dritten Mal nach 2009/10 und 2020/21 stehen heuer wieder vier österreichische Teams in den internationalen Gruppenphasen. Mit dem FC Red Bull Salzburg in der Champions League, dem SK Rapid Wien und dem SK Puntigamer Sturm Graz in der Europa League sowie dem LASK in der Conference League ist Österreich in allen Klubbewerben der UEFA vertreten.Überhaupt gibt es nur sechs Nationen, die mit mehr Teilnehmern im internationalen Geschäft an den Start gehen: die Top-5-Ligen Europas, die bereits durch ihre Fixplätze mehr Starter ins Rennen schicken und die Niederlande. Bestplatzierung seit 34 JahrenIn der UEFA 5-Jahreswertung entwickelt sich Österreich seit dem Tiefststand Mitte der 00er-Jahre kontinuierlich nach oben und steht nun im heiß umkämpften Spitzenfeld unterhalb der Top-5. In der aktuellen Momentaufnahme haben die Bundesliga-Klubs mit dem 8. Platz eine historische Bestmarke erreicht, auf der man zuletzt vor 34 Jahren nach der Saison 1986/87 gestanden hat.Bundesliga-Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: „Herzliche Gratulation an unsere aktuellen Europacup-Starter und auch an alle Klubs, die in den vergangenen Jahren wichtige Punkte für Österreich gesammelt haben. Dass wir zum zweiten Mal in Folge vier Klubs in den europäischen Gruppenphasen dabei haben, ist ein starkes Zeichen. Dass wir nach derzeitigem Stand in der 5-Jahreswertung mit dem 8. Platz auch den besten Platz seit 34 Jahren einnehmen, zeigt, welch hohe sportliche Qualität bei den Bundesliga-Klubs vorhanden ist.“Die aktuellen Europacup-FighterDer FC Red Bull Salzburg avanciert zum Serienteilnehmer an der Champions League. Bereits zum dritten Mal in Folge geigen die Mozartstädter in der Königsklasse auf und sind damit nach Sturm Graz (1998 bis 2000) erst das zweite Team aus Österreich, dem das gelang. Nachdem man sich in den vergangenen Jahren mit Top-Klubs wie dem FC Liverpool und dem FC Bayern München gemessen und anschließend in der Europa League überwintert hat, scheint in der heurigen Gruppe vieles möglich zu sein.Champions League – Gruppe GOSC LilleFC SevillaFC Red Bull SalzburgVFL Wolfsburg Der SK Rapid Wien qualifizierte sich bereits zum neunten Mal für die Europa League und steht damit gemeinsam mit Lazio Rom und PSV Eindhoven an der Spitze, gefolgt von Salzburg, Celtic Glasgow und Sparta Prag mit jeweils 8 Teilnahmen. Zuletzt überwintert haben die Hütteldorfer 2018/19, als man punktgleich mit dem Gruppensieger FC Villarreal die Gruppenphase überstehen und bis ins Sechzehntelfinale gegen Inter Mailand vorstoßen konnte.Europa League – Gruppe HDinamo ZagrebKRC GenkWest Ham UnitedSK Rapid Wien Der SK Puntigamer Sturm Graz feiert nach zehn Jahren ein Comeback in der Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs. Für die Grazer ist es nach 2009/10 und 2011/12 die dritte Teilnahme an der Europa League. Unvergessen bleiben auch die drei Champions League-Teilnahmen en suite mitsamt dem bisher einzigen Überstehen einer CL-Gruppenphase eines österreichischen Klubs, als die Grazer in der Saison 2000/01 als Gruppensieger in die zweite Gruppenphasen eingezogen waren.Europa League – Gruppe BAS MonacoPSV EindhovenReal SociedadSK Puntigamer Sturm Graz Der LASK feierte sein Comeback auf der europäischen Fußball-Bühne bereits in der Saison 2019/20, nachdem dieser davor zuletzt 1996/97 im UI-Cup an den Start gegangen war. Vor zwei Jahren überwinterten die Linzer in der Europa League als Gruppensieger vor Sporting Lissabon, bezwangen im Sechzehntelfinale den AZ Alkmaar und mussten sich erst im Achtelfinale Manchester United geschlagen geben. Nun steht der LASK zum dritten Mal in Folge in einer Gruppenphase und gestaltet die Premierensaison der neugeschaffenen Europa Conference League mit.Europa Conference League – Gruppe ALASKMaccabi Tel AvivAlashkert FCHJK Helsinki

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at