Vorschau auf die 6. Runde der ADMIRAL Bundesliga

SK Austria Klagenfurt – WSG Tirol

Samstag, 28.08.2021, 17:00 Uhr, Wörthersee Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter Josef Spurny

– Der SK Austria Klagenfurt und WSG Tirol duellierten sich 2018/19 in der 2. Liga zwei Mal, beide Spiele endeten remis. Am Ende der Saison sicherten sich die Tiroler den Meistertitel und stiegen in die ADMIRAL Bundesliga auf, Klagenfurt wurde Achter.

– Die WSG Tirol verlor in ihrer kurzen Bundesliga-Historie beide Spiele gegen einen Aufsteiger. In der Vorsaison gab es gegen die Sv Guntamatic Ried auswärts ein 2:3 und daheim ein 1:3.

– Die WSG Tirol ist erstmals nach fünf BL-Spielen ungeschlagen, allerdings starteten die Tiroler mit fünf Remis – wie zuvor nur der FK Austria Wien 1994 und der SK Rapid Wien 1996.

– Der SK Austria Klagenfurt eroberte 19-mal den Ball innerhalb von 40 Meter vor dem gegnerischen Tor – am seltensten. Die Kärntner starteten ihre eigenen Angriffe im Schnitt 36 Meter vor dem eigenen Tor – kein Team weiter hinten.

– Peter Pacult (184 BL-Spiele von 1986 bis 1992) und Thomas Silberberger (52 BL-Spiele von 1993 bis 1996) spielten beide beim FC Wacker Innsbruck. Gegeneinander spielten sie in der ADMIRAL Bundesliga drei Mal, Silberberger gewann zwei Spiele mit Innsbruck, Pacult eines mit dem FK Austria Wien.

TSV Egger Glas Hartberg – FC Red Bull Salzburg

Samstag, 28.08.2021, 17:00 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter Stefan Ebner

– Der FC Red Bull Salzburg ist in der ADMIRAL Bundesliga gegen den TSV Egger Glas Hartberg ungeschlagen (7 Siege, 1 Remis) – mehr BL-Spiele ohne eine einzige Niederlage absolvierten die Salzburger nur gegen den spusu SKN St. Pölten (16) und SV Grödig (12).

– Der FC Red Bull Salzburg erzielte in der ADMIRAL Bundesliga in den ersten acht Spielen gegen den TSV Egger Glas Hartberg 34 Tore. Das ist der BL-Rekord eines Teams in den ersten acht Duellen.

– Der FC Red Bull Salzburg erzielte in den ersten vier BL-Auswärtsspielen gegen den TSV Egger Glas Hartberg 15 Tore. Das ist der Bundesliga-Rekord eines Teams in den ersten vier Auswärtsspielen gegen einen Gegner.

– Der FC Red Bull Salzburg gewann in der ADMIRAL Bundesliga fünf Auswärtsspiele in Folge – mehr waren es nur 2011 (damals 7 – Klubrekord).

– Der TSV Egger Glas Hartberg ermöglichte den Gegnern nur 25 Ballgewinne innerhalb von 40 Meter vor dem eigenen Tor – nur der FC Red Bull Salzburg (18) und der LASK (23) weniger. Daraus resultierten nur zwei gegnerische Schüsse – nur bei Salzburg (1) weniger.

CASHPOINT SCR Altach – RZ Pellets WAC

Samstag, 28.08.2021, 17:00 Uhr, CASHPOINT Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Andreas Heiß

– Der RZ Pellets WAC gewann in der ADMIRAL Bundesliga zwei der vergangenen drei Auswärtsspiele beim CASHPOINT SCR Altach, in den ersten acht Auswärtsspielen davor gab es insgesamt einen Sieg.

– Der CASHPOINT SCR Altach holte aus den ersten fünf Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga sieben Punkte – nur in der Saison 2016/17 mehr (damals 12 Punkte).

– Der CASHPOINT SCR Altach lag nach drei der fünf Runden unter den Top Sechs, in den drei Saisonen davor seit der Ligareform zusammen nur einmal.

– Der CASHPOINT SCR Altach ließ mit 10,5 xG die höchste Chancenqualität der Gegner zu, kassierte aber 4,5 Gegentore weniger als zu erwarten waren – Bestwert in diesre Saison der ADMIRAL Bundesliga.

– Der RZ Pellets WAC hat mit einer Passgenauigkeit von 78% die zweithöchste in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – nur der FC Red Bull Salzburg (81%) eine höhere.

FK Austria Wien – SK Rapid Wien

Sonntag, 29.08.2021, 17:00 Uhr, Generali-Arena (live und frei empfangbar bei Sky), Schiedsrichter Harald Lechner

– Der FK Austria Wien gewann am 16. Dezember 2018 das Heimspiel gegen den SK Rapid Wien mit 6:1. Dies war der einzige Heimsieg in den vergangenen 14 BL-Begegnungen.

– Der FK Austria Wien und SK Rapid Wien trennten sich in den vergangenen drei Spielen in der ADMIRAL Bundesliga remis – wie zuletzt 2011/12.

– Der FK Austria Wien und SK Rapid Wien kassierten nur je ein Gegentor in der ersten Hälfte (wie auch die WSG Tirol) – kein Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga weniger.

– Austria-Trainer Manfred Schmid und Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer standen sich als Spieler in 13 großen Wiener Derbies von 1992-1997 gegenüber. Die Bilanz dabei ist ausgeglichen – je vier Siege bei fünf Remis.

– Dietmar Kühbauer feierte als Trainer des SK Rapid Wien bisher 49 Siege in der ADMIRAL Bundesliga. Bei einem Sieg gegen den FK Austria Wien wäre er der siebente Trainer, der auf der Trainerbank des SK Rapid Wien 50 BL-Siege bejubeln durfte. Auf Platz 1 der Rapid-Trainer rangiert Otto Baric mit 103 BL-Siegen.

FC Flyeralarm Admira – SK Puntigamer Sturm Graz

Sonntag, 29.08.2021, 17:00 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Dieter Muckenhammer

– Der SK Puntigamer Sturm Graz blieb in der ADMIRAL Bundesliga in den vergangenen neun Spielen gegen den FC Flyeralarm Admira ungeschlagen, verlor aber im letzten Duell (21. März 2021) erstmals nach acht Siegen wieder Punkte (0:0).

– Der FC Flyeralarm Admira erzielte 100% seiner Treffer (6 von 6) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga ab der 61. Minute – das gelang keinem anderen Team.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz hält bei 13 Toren nach den ersten fünf Spielen (wie zuvor 95/96, 97/98 & 2017/18) – nie erzielten die Steirer seit Gründung der ADMIRAL Bundesliga mehr Tore an den ersten fünf Spieltagen.

– Der FC Flyeralarm Admira kassierte sieben Gegentore in den ersten fünf Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. In diesem Jahrtausend kassierte die Admira zum Vergleichszeitpunkt nur drei Mal weniger Gegentore – 2003/04 (5), 2004/05 (4) & 2011/12 (6).

– Christian Ilzer verlor gegen den FC Flyeralarm Admira in der ADMIRAL Bundesliga keines der acht Spiele (3 Siege, 5 Remis) – persönlicher Bestwert. Ilzer spielte gegen die Admira sechs Mal zu null – ebenfalls sein Bestwert.

SV Guntamatic Ried – LASK

Sonntag, 29.08.2021, 17:00 Uhr, josko ARENA (live bei Sky), Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca

– Der LASK gewann beide Saisonduelle in der Vorsaison. Drei BL-Siege in Folge gegen die SV Guntamatic Ried gelangen die Linzer Athletikern nur in der Saison 1998/99.

– Der LASK gewann das Auswärtsspiel in Ried vergangene Saison mit 3:0, es war der erste LASK-Sieg in Ried nach zuvor 12 sieglosen Spielen.

– Der LASK hatte 143 Strafraumaktionen – nur der FC Red Bull Salzburg (198) an den ersten fünf Spieltagen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr.

– Die SV Guntamatic Ried hat den niedrigsten xG-Wert mit 4,7, erzielte aber 1,3 Tore mehr als zu erwarten waren – dritthöchste Effizienz (Sturm und Salzburg je 2.7) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

– Der LASK erzwang 48 Turnovers der Gegner innerhalb 40 Meter vor dem gegnerischen Tor – nur der FC Red Bull Salzburg (68) an den ersten fünf Spieltagen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at