ServusTV: Alpine Noten für die Stimmung

„Servus Musikantenstammtisch – In Filzmoos“, am Fr., 27.08., ab 21:10 Uhr

Conny Bürgler und Richard Deutinger beim Musikantenstammtisch in Filzmoos
© ServusTV / Manuel Seeger

Aufgspielt wird! Conny Bürgler und Richard Deutinger laden zum sommerlichen Servus Musikantenstammtisch auf der Oberhofalm in Filzmoos ein. Neben der typischen Pongauer Spielweise gibt es hier viele Geschichten zu entdecken. Eine davon beinhält sogar Wladimir Putin!

Panorama mit manch Schattenseiten
Die Oberhofalm in Filzmoos hat in ihrer 350-jährigen Geschichte schon Vieles erlebt. Neben den zahlreichen Gästen, im Sommer wie im Winter, soll es auch schon einmal Persönlichkeiten aus der russischen Politik – vielleicht sogar Wladimir Putin – auf die Oberhofalm verschlagen haben. Ob es sich dabei um Gerüchte handelt und welche Rolle ein Vollbart dabei spielt, erfahren Conny und Richie von Karin Bliem, die mit Leib und Seele seit kurzem die Wirtin der malerischen Alm am Fuß der Bischofsmütze ist. Dieser markante Berg thront direkt oberhalb der Alm und sorgt für ein prachtvolles Panorama. Hinter der beeindruckenden Schönheit verbirgt sich jedoch auch so manche Gefahr, wie der Alt-Wirt der Oberhofalm, Christian Salchegger zu berichten weiß. Mehrere gewaltige Felsstürze bedrohten die Alm und der Senior Wirt hat alles von der Terrasse aus miterlebt. Grund genug für ihn und seine Frau, oberhalb der Alm eine kleine Kapelle zu erbauen und sich so einen Lebenstraum zu erfüllen.

Von Filzmoos bis nach Brasilien
Der erste musikalische Gruß kommt von den Lokalmatadoren, der Filzmooser Tanzlmusi. Die drei Brüder begeistern seit mehr als 25 Jahren ihre Fans mit ihrem unverwechselbaren Klang. In der Besetzung Klarinette, steirische Harmonika und Posaune verstehen sie es auf unkompliziert, schwungvolle Art Musik zu machen und das Publikum weit über Österreichs Grenzen hinaus mitzureißen. Auftritte führten die Gruppe schon nach Schweden und sogar bis nach Brasilien, abenteuerliche Geschichten inklusive.

Flott und witzig
Eine bunte Mischung, bestehend aus einem Kirchenmaler, Orchestermusikern und Musiklehrern, hat ihrer Begeisterung zu Oberkrainer-Klängen und zur alpenländischen Volksmusik einen Namen gegeben: Die Rossbrond Musikanten! Frisch gegründet und doch alles „alte Hasen“, zumindest was das Musizieren betrifft. Die sechs Musikanten, die rund um die Stadt Salzburg verstreut leben, verstehen es mit ihren temporeichen Eigenkompositionen, einer extra Portion Witz und viel Charme das Publikum zu unterhalten. Die Klänge der eher untypischen Besetzung mit einem Flügelhorn, zwei Basstrompeten, steirischer Harmonika, Gitarre und Tuba führen zu dem nötigen Schmiss, damit jedes Ohr befriedigt werden kann.

Generationswechsel
Die Tal-Berg Musi pflegt mit Leidenschaft die typische, flotte Spielweise der Region und hochkarätig besetzt ist sie obendrein. Und das in zweifacher Hinsicht: Vier der sechs Mitglieder stammen aus bekannten Pongauer Musikantenfamilien. Die junge Truppe ist somit das beste Beispiel für gelungene Nachwuchsarbeit und den Generationenwechsel in der Volksmusik. Und zudem verfügt die Tal-Berg Musi in Person von Christina Fischbacher über die einzige Musikantin des heutigen Stammtischs. Ob Richie Deutinger mit ihr ein Tanzl wagen wird?

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at