VCÖ-Test gestartet: Wie gut sind die steirischen Bahnhöfe mit dem Fahrrad erreichbar?

Mit dem Fahrrad zur Bahn ist klimafreundlich, gesund und kostengünstig. Doch wie gut ist die Rad-Infrastruktur zu den steirischen Bahnhöfen? Und wie zufriedenstellend sind Anzahl und Qualität der Fahrrad-Abstellanlagen bei den Bahnhöfen? Das erhebt der VCÖ nun mit Hilfe der Fahrgäste. Auf einer Online-Karte unter www.vcoe.at können die einzelnen Bahnhöfe bewertet werden und mögliche Mängel bei der Rad-Infrastruktur am Weg zum Bahnhof eingetragen werden.

Rund 210.000 Steirerinnen und Steirer über 15 Jahre fahren täglich oder mehrmals die Woche mit öffentlichen Verkehrsmitteln, weitere 460.000 fahren mehrmals im Monat oder zumindest gelegentlich, informiert der VCÖ. „Wer eine Strecke mit der Bahn fährt, verursacht im Vergleich zum Benzin- oder Diesel-Pkw im Schnitt um 94 Prozent weniger Treibhausgase. Bahnfahren ist aktiver Klimaschutz“, stellt VCÖ-Experte Michael Schwendinger fest.

Besonders klimafreundlich sind Fahrgäste mobil, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Bahnhof kommen. Damit die Fahrgäste diese Möglichkeit nutzen können, ist es wichtig, dass die Bahnhöfe gut und sicher mit dem Fahrrad erreichbar sind und es beim Bahnhof ausreichend Fahrradabstellplätze in guter Qualität (zB wettergeschützt, diebstahlsicher) gibt. Durch den Trend zum Elektro-Fahrrad erhöht sich auch das Potenzial an Personen, die mit dem Fahrrad zum Bahnhof kommen können.  

Der VCÖ erhebt nun, wie zufrieden die steirischen Fahrgäste mit der Rad-Infrastruktur zur Bahn und mit den Rad-Abstellplätzen bei den Bahnhöfen sind. Rund 200 Bahnhöfe gibt es in der Steiermark.

Direkt im Internet unter www.vcoe.at können die einzelnen Bahnhöfe und der Weg dorthin bewertet werden. Zudem können jene Abschnitte am Weg zum Bahnhof markiert werden, wo es Mängel oder Gefahrenstellen gibt. Bis 30. September können Bewertungen abgegeben werden. „Wir wollen damit aufzeigen, wo es Engpässe bei den Bahnhöfen oder bei der Rad-Infrastruktur zu den Bahnhöfen gibt und zur Verbesserung beitragen“, ruft VCÖ-Experte Michael Schwendinger zur Teilnahme auf.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at