BFV Liezen: 11 Feuerwehren im Unwettereinsatz

Ein kurzes aber heftiges Starkregenereignis hatte heute Abend mehrere Einsätze im Bezirk Liezen zur Folge. Besonders betroffen war der Feuerwehrabschnitt Schladming, alleine die Stadtfeuerwehr Schladming hatte 17 Einsätze abzuarbeiten: Überflutete Keller und Tiefgaragen auspumpen, einen PKW aus einer überfluteten Straßenunterführung bergen, Verkehrsflächen von umgestürzten Bäumen und kleineren Muren befreien. In Mandling wurde die B320 gleich von mehreren Muren und einem über die Ufer getretenen Bach verlegt, die Feuerwehr Mandling-Pichl machte die Straße frei und führte wechselseitige Anhaltungen an.

Eine Gesamtübersicht der Einsätze im Bezirk zum Stand 18:30 Uhr finden sie in der Anlage.
Die Bereichsfeuerwehrzentrale alarmierte zwischen 18:33 bis 22:03 Uhr 11 Feuerwehren.
Etwa 160 Mann waren bei rund 30 Unwettereinsätzen gefordert.

Fotocredit: „BFV Liezen / Schlüßlmayr“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at