Freizeittipp für Kinder und Erwachsene im Ausseerland (Mittwoch, 11.08.)

Der Sommer ist da und man will etwas unternehmen. Im Ausseerland-Salzkammergut gibt es sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene ein breites Angebot an Freizeitbeschäftigungen. Das Ausseer Regionalfernsehen präsentiert daher jeden Tag einen Freizeittipp für Kinder und einen für Erwachsene.

Unser Freizeittipp für Kinder: Quiz im Kurpark Altaussee

Am 11. August um 19 Uhr findet erstmals ein von der SPÖ Altaussee organisiertes Quiz im Kurpark Altaussee statt. 20 Fragen warten auf findige Rateteams von maximal 8 Personen. In der Tradition eines englischen Pub-Quiz‘ sind Allgemeinwissen und Ausseerlandwissen gefragt. Für kühle Getränke ist gesorgt. Das Quiz findet nur bei Schönwetter statt. Anmelden können sich die Teams mit Teamnamen bei Facebook, Instagram, oder mit einer Email an unseraltaussee@gmail.com.

Unser Freizeittipp für Erwachsene: BergeSeen eTrail – mit dem eMTB durch das Ausseerland

Die Etappe “BergeSeen 6” startet beim Tourismusbüro in Bad Aussee und führt rund 900 m die Ischler Straße bergauf, quert die Salzkammergut Bundesstraße, um auf der Wilhelm-Kienzl Straße nach weiteren 200 m rechts abbiegend auf die Teichstrasse direkt zum Narzissenhotel zu führen. Vom Narzissenhotel fahren wir rauf zur B145 und biegen links ab für 300 m, um dort wiederum links in die Fischgasse abzuzweigen. Wir folgen nun der Fischgasse bis Kreuzung Sommersbergseestraße, in die wir geradeaus einbiegen. Nach 500 m verlassen wir den Asphalt, bevor dieser im Wald verschwindet, 90 Grad links weg und fahren 300 m weiter auf Schotter bis zum nächsten Abzweig, links abbiegen und nach weiteren 200 m wieder links abbiegen der Beschilderung S800 folgend durch den Sarsteinwald. Geradeaus führt uns der Weg weiter bis wir aus dem Wald kommen und kurz darauf auf der linken Seite ein Gehöft passieren (746 hm, km 5,5). Am Stapflweg geradeaus biegen wir in die Sarsteinstraße rechts ein (706 hm, km 6,1), um diese nach rund 900 m links nach dem Gebäude (694 hm, km 6,9) in den urigen Austegweg zu verlassen.  Der Austegweg ist ein einfacher Trail, welcher kurz darauf etwas breiter wird und uns nach rund 1 km über die Koppentraun führt. Flußaufwärts entlang der Koppentraun gelangen wir in die Koppentalstraße und erreichen nach rund 1,9 km den Bahnhof Bad Aussee. Geradeaus weiter über die Kainischtraun biegen wir bei erster Gelegenheit rechts (641 hm, km 10,2) in die Sießreithstraße, der wir 1 km folgen. Bevor wir die B145 erreichen, biegen wir rechts über die Kainischtraun, um nach der Brücke links dem Radweg an der Koppenalmstraße folgen. Nach 1,3 km geht’s wieder in einem links-rechts Haken (681 hm, km 12,5) über den Fluss und weiter dem Radweg flussaufwärts in Richtung Bad Mitterndorf. Kurz nach den Fischteichen, welche wir links passieren, biegt unser Weg nach rechts in Richtung Ödensee (769 hm, km 16,5) ab. Hier besteht die Möglichkeit abzukürzen. Wir folgen nun der Ödenseestraße 2 km auf Asphalt  zur Kohlröserlhütte und umfahren den See nach rechts der Beschilderung folgend. Nach rund 1,6 km geradeaus weiter in die Alte Ödenseestraße, welche wir bei erster Gelegenheit nach 500 m rechts (778 hm, km 20,6) verlassen. Die Forststraße führt bergauf, nach 700 m biegen wir scharf links (848 hm, km 21,3) ab. Jetzt geht es ruhig durch den Wald und nach rund 6,8 km besteht die Möglichkeit links zur Steinitzenalm auf einen Einkehrschwung zu fahren oder weiter 3 km gerade die Almgrabenstraße bis zum Ende des Waldes (790 hm, km 31,1) zu fahren. An der Unterkunft biegen wir rechts ab und fahren den Kraglweg bis zur Paß-Stein-Straße L729, welche uns nach Bad Mitterndorf bringt. In Bad Mitterndorf folgen wir der Beschilderung des S800 dieser führt nach rechts in den Ortskern. Unterhalb der Kirche, in einer scharfen Rechtskurve biegen wir links ab auf den Kochalmweg (803 hm, km 36,1) 4,9 km in Richtung Kochalm, wo der Asphalt auf Schotter wechselt. Wir bleiben am Kochalmweg, welcher geradeaus nach rund 3,9 km in einer scharfen Linkskurve auf 1008 m die Salza überquert. Nach rund 1,4 km sehen wir rechts unter uns die Salza Almen. Wir kurbeln weiter zum höchsten Punkt der Tour auf 1205 m. Nun haben wir 46 km hinter uns gebracht und freuen uns auf eine flotte Abfahrt zum Grundlsee. Wir beachten die Beschilderung des “S800 BergeSeen 6” und fahren durch den Bergwald am unterhalb des Tendlkogel vorbei 6,2 km. Achtung auf den Schranken vor Ausfahrt auf den Gösslweg (717 hm, km 52,2), in welchen wir rechts einbiegen. Ab jetzt geht’s auf Asphalt den Grundlsee entlang rund 7,6 km. Nach dem Seehotel Grundlsee biegen wir nach rechts oben ab auf den Radweg, der uns direkt nach Altaussee führt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at