Außenlandung eines Luftfahrzeuges. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Wundschuh, Bezirk Graz-Umgebung. – Dienstagmorgen, 10. August 2021, fiel während eines Steigfluges der Motor eines Leichtflugzeuges aus. Es kam zu einer kontrollierten Außenlandung. Die zwei Piloten blieben unverletzt.

Der erfahrene Pilot (67) und sein Copilot (38) starteten ihr Leichtflugzeug vom Flughafen Graz in Richtung Slowenien. Gegen 08.16 Uhr setzte in einer Seehöhe von zirka 2500 Fuß (762m) der Motor des Flugzeuges aus. Die Piloten entschieden sich, das Leichtflugzeug im Bereich des Kaiserwaldes, parallel zur A9 verlaufend, auf einem Acker zu landen. Dieses Landemanöver gelang den beiden Piloten, jedoch überschlug sich das Flugzeug kurz vor dem Stillstand und landete auf der Pilotenkanzel. Beide Piloten befreiten sich unverletzt und selbstständig aus dem Cockpit. Einsatzkräfte der Feuerwehr (Wundschuh und Flughafen Graz) sowie die Einsatzleiter des Flughafens Graz begaben sich zum Einsatzort. Die Flugunfallkommission gab das erheblich beschädigte Leichtflugzeug um 09.30 Uhr zur Bergung frei. Der Grund des technischen Defekts steht derzeit noch nicht fest.

Motorradsturz

Kindberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Montagabend, 9. August 2021, kam ein 53-Jähriger mit seinem Motorrad zu Sturz. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der Mann aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag fuhr gegen 21.00 Uhr mit seinem Motorrad auf der L118 in Richtung Mürzhofen. Dabei stieß er gegen den Randstein eines Geh und Radweges. Der Lenker kam zu Sturz und verletzte sich schwer am Kopf. Die Rettung transportierte den Schwerverletzten in Begleitung des Notarztwagens in das UKH Graz.

Pkw gegen Bus

Weiz. – Montagmittag, 9. August 2021, ereignete sich im Kreuzungsbereich Gleisdorfer Straße/Wielandgasse ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 31-Jähriger erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Der 31-jährige Weizer fuhr gegen 12.50 Uhr mit seinem Pkw auf der Gleisdorfer Straße in Richtung Norden (Kreuzung Wielandgasse). Dabei übersah er aus unbekannten Gründen einen vor ihm, an der roten Ampel stehenden, 50-Sitzer-Bus. Der Pkw-Lenker stieß beinahe ungebremst gegen den Bus. Der Weizer erlitt Verletzungen am Kopf. Die Rettung transportierte ihn in das LKH Weiz. Der Buslenker (56) und vier Fahrgäste blieben unverletzt.

Illegal eingereiste Personen

Spielfeld, Bezirk Leibnitz. – Zollbeamte fanden Montagmorgen, 9. August 2021, auf der Ladefläche eines Sattel-Kfz sechs illegal eingereiste Personen. Alle sechs Männer stellten einen Asylantrag.

Bei der Zollabfertigung am Grenzübergang Spielfeld gegen 07:15 Uhr kletterten plötzlich sechs Männer von der Ladefläche eines bosnischen Sattelkraftfahrzeuges. Die sechs Personen (zwei Iraker, zwei Iraner und zwei Afghanen) im Alter zwischen 14 und 51 Jahren stellten gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten einen Asylantrag und wurden nach der entsprechenden Bearbeitung in Erstaufnahmezentren gebracht. Der 51-jährige Lkw-Lenker wurde einvernommen und gab an, er könne sich nicht erklären, wie die Personen auf seinen Lkw gelangt seien. Die Zollplombe war nicht manipuliert worden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at