Irdning/Raumberg-Gumpenstein: Anlässlich der Pensionierung von HR Direktor Dr. Anton Hausleitner

Am 30.7.2021 fand im frisch renovierten Grimmingsaal der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein die Pensionierungsfeier für HR Direktor Dr. Anton Hausleitner statt.
Viele der in Raumberg-Gumpenstein erarbeiteten Fach-Themen und unabhängigen Forschungsergebnisse tragen wesentlich zur Entwicklung der österreichischen Landwirtschaft bei und werden auch von Standesvertretungen, der Politik und Wirtschaft sowie Entscheidungsträgern aufgegriffen. So konnten neben den vielen und besonderen Gästen, die dieser Einladung gefolgt sind, zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, dem Schulwesen sowie den Ministerien BMLRT und BMBWF begrüßt werden. Unter den Ehrengästen fanden sich zahlreiche Absolventinnen und Absolventen der HBLFA Raumberg- Gumpenstein, wodurch die Bedeutung dieser Einrichtung besonders unterstrichen wird. Vor exakt 45 Jahren erfolgte die Aufnahme von Toni Hausleitner in den Bundesdienst, konkret in das Referat für Stallklimatechnik und Tierschutz der damaligen Bundesversuchsanstalt Gumpenstein. Es folgten die Ernennung zum Amtstitel eines Revidenten, dann Oberrevidenten, Amtssekretär, Oberrat und schließlich Hofrat. 1997 wurde er Abteilungsleiter für den Bereich Stallklimatechnik und Tierschutz, 2005 erfolgte die Ernennung zum stellvertretenden Direkor und zum Leiter für Forschung und Innovation und 2014 wurde Toni Hausleitner zum Direktor der HBLFA Raumberg-Gumpenstein ernannt. Von 1987-1994 hat er neben seiner beruflichen Vollzeitbeschäftigung das Studium der Rechtswissenschaften absolviert und 1998 das Doktorat der Juristerei zum Thema “Tierschutz in Österreich” abgeschlossen. Er hat somit alles von der Pieke auf gelernt und gilt immer noch als ausgewiesener Fachexperte auf den Gebieten der Stallklimatechnik, des Bau- und Widmungsrechts und des Tierschutzes. 17 Jahre als sehr aktives Mitglied im Österreichischen Tierschutzrat zeugen davon.
In seine Zeit fiel auch die Zusammenführung der beiden Einrichtungen “Schule Raumberg” und “Forschung Gumpenstein” mit den Zielen der Kooperation und Synergie unter einer gemeinsamen Verwaltung und Direktion. Heute kann diese Zusammenführung von Lehre und Forschung mit Fug und Recht immer noch als eines der Leitprojekte des Hauses Raumberg- Gumpenstein bezeichnet werden. Wesentliche Akzente wurden unter seiner Leitung auch im Forschungsbereich gesetzt und der Forschungsleiter Dr. Johann Gasteiner bedankte sich für das Vertrauen und die Freiheiten, die die bisherigen Entwicklungen und Erfolge erst möglich gemacht haben. So konnte die HBLFA Raumberg-Gumpenstein in vielen ihrer Kernthemen nationale Themenführerschaft und internationale Beachtung erreichen wie etwa in der Grünland- und Kulturlandschaftsforschung, der landwirtschaftlichen Klimawandel- Folgenforschung, dem Tierwohl und Einsatz der Digitalisierung bei landwirtschaftlichen

Eine Einrichtung des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

Nutztieren und der Ökoeffizienz bis hin zum Thema Großprädatoren/Thema Wolf, um hier nur einige der Leit-Projekte zu nennen. In seiner Zeit als verantwortliche Führungsperson wurde eine Vielzahl an baulichen Aktivitäten gesetzt. Neben zahlreichen notwendigen Gebäudesanierungen ist hier insbesondere der Neubau des Rinderforschungsstalles 2010, natürlich der Neubau des Internats und des Doppeltursaales 2016 oder auch ganz aktuell der Neubau des Bio-Institutsgebäudes am Morhof, zu nennen, nur einige seiner Projekte, die weit in die Zukunft reichen. Den Festakt schloss Präsidialchef SL DDr. Reinhard Mang/BMLRT ab, der der Leistungen von Toni Hausleitner würdigte und dann Dr. Johann Gasteiner zum interimistischen Leiter des Hauses Raumberg-Gumpenstein bestellte. Dieser bedankte sich bei Direktor a. D. Toni Hausleitner für seine Leistungen und wünschte mit dem Satz: “Vita est tempus optimus hominis – Das Leben
ist die schönste Zeit des Menschen” alles Gute für die Pension und viel Gesundheit. Autor: Dr. Johann Gasteiner, HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at