Ramsau: Alpine Notlage am Dachstein

Dachstein, Bezirk Liezen. – Am Sonntag, 8. August 2021, musste ein Bergsteigerduo von der Bergrettung Ramsau zu Tal gebracht werden.

Die beiden tschechischen Staatsbürger (Frau 27 und Mann 30) stiegen in den Morgenstunden des Vortages in die an der Dachsteinsüdwand befindliche alpine Klettertour „Pichlweg“ ein. Im letzten Teil verstiegen sich die beiden jedoch und kamen Richtung Osten zu weit von der Klettertour ab. Gegen 23:15 Uhr setzten die Bergsportler einen Notruf ab. Da die Tschechen ein Notbiwak mitführten und die Bedingungen vor Ort passten, vereinbarten sie mit den Einsatzkräften die Nacht abzuwarten und am nächsten Tag abzusteigen. Insgesamt 15 Bergretter waren bei der Rettungsaktion Sonntagfrüh beteiligt. Die Bergsteiger wurden erst zur „Seetalerhütte“ verbracht. Anschließend wurden die beiden mit der Dachsteinsüdwandbahn ins Tal transportiert. Der Notarzthubschrauber Christophorus 99 befand sich in Bereitschaft, wurde allerdings nicht benötigt. Die Frau und der Mann konnten selbstständig die Heimreise antreten.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at