Traktor entwendet und Verkehrsunfall mit Sachschaden verursacht. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark.– Samstagfrüh, 7. August 2021, wurde ein 20-Jähriger festgenommen, der im Verdacht steht, mit einem gestohlenen Traktor einen Verkehrsunfall mit Sachschaden verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen zu haben. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.  

Der 20-Jährige wird beschuldigt, in der Nacht von Freitag auf Samstag, einen Traktor von dem frei zugänglichen Gelände eines Baumarktes entwendet zu haben. Anschließend dürfte der Mann mit dem Fahrzeug einen Verkehrsunfall mit Sachschaden an einer Lagerhalle verursacht und Fahrerflucht begangen haben. Als er den Traktor in weiterer Folge in der Gnaser Straße abstellen und sich vom Fahrzeug entfernen wollte, wurde der Mann von einer Polizeistreife angetroffen. 

Der 20-Jährige zeigte sich bei der darauffolgenden Kontrolle durch die Polizisten aggressiv, stieß einen der Beamten nieder und entzog sich der Kontrolle. Kurze Zeit später konnte er jedoch unweit des Kontrollortes widerstandslos festgenommen werden. Ein anschließend durchgeführter Alkohol-Vortest ergab einen starken Grad der Alkoholisierung. Der 20-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt.

7. August 2021/6

Nachtrag zur Presseaussendung Nummer 1 vom 18. Mai 2021

Tierquälerei

Kalsdorf bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein bislang unbekannter Täter stand im Verdacht, mit einem Luftdruckgewehr auf eine Katze geschossen und sie dadurch verletzt zu haben. Nun konnte ein Tatverdächtiger ausgeforscht werden. 

Im Rahmen der Erhebungen meldete sich eine Zeugin bei der Polizei, wodurch ein Tatverdächtiger ausgeforscht werden konnte. Bei dem Verdächtigen, einem 55-Jährigen aus Kalsdorf bei Graz,  wurde die vermeintliche Tatwaffe sichergestellt. Der Vergleich mit dem Projektil, welches der Katze operativ entfernt worden war, ergab eine Übereinstimmung. Der 55-Jährige zeigt sich großteils geständig und gab an, dass seine eigene Katze immer wieder von dem verletzten Tier angegriffen worden sei und er es daher mit dem Luftdruckgewehr verjagen wollte.

Traktor geriet in Brand

St. Anna am Aigen, Bezirk Südoststeiermark.– Freitagnachmittag, 6. August 2021, geriet ein Traktor in Brand. Es wurde niemand bei dem Vorfall verletzt.

Ein 34-Jähriger führte auf einem Acker landwirtschaftliche Arbeiten durch. Auf der Heimfahrt, kurz vor dem Anwesen des Landwirts, geriet der Motorraum des Fahrzeugs vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Ein Nachbar versuchte zunächst erfolglos den Brand mittels Handfeuerlöscher zu löschen. Es wurden die Feuerwehren St. Anna am Aigen und Jamm verständigt. Der Traktor brannte jedoch zur Gänze aus. Die Höhe des entstandenen Schadens dürfte mehrere Zehntausend Euro betragen. Es wurde niemand bei dem Vorfall verletzt.

Fahrzeug prallte gegen Leitschiene

A9, Knoten Sankt Michael, Bezirk Leoben. – Bei einem Verkehrsunfall Samstagfrüh, 7. August 2021, wurden drei Personen teils schwer verletzt.

Gegen 1.35 Uhr fuhr ein 24-jähriger Kroate aus Leoben mit seinem Pkw auf der A9 (Knoten Sankt Michael) in Fahrtrichtung Graz unterwegs. Im Fahrzeug befanden sich noch ein 27-jähriger Kroate aus Leoben und ein 23-jähriger Bosnier aus Leoben. Aus bislang unbekannter Ursache verlor der Fahrer bei Straßenkilometer 0,400 die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die linke Leitschiene. Bei dem Unfall wurde der 27-Jährige schwer verletzt. Nach der Erstversorgung wurde der Mann vom Notarzthubschrauber Christophorus 17 ins LKH Graz gebracht. Die beiden anderen Männer wurden mit leichten Verletzungen vom Roten Kreuz ins LKH Leoben gebracht. Der Fahrer war zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Ihm wurde der Führerschein vor Ort abgenommen und er wurde der Staatsanwaltschaft bzw. Bezirkshauptmannschaft Leoben angezeigt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Sturz mit E-Bike

Ebersdorf, Bezirk Südoststeiermark.– Ein 71-Jähriger kam Samstagvormittag, 7. August 2021, mit seinem E-Bike zu Sturz und dürfte sich dabei schwer verletzt haben.

Der 71-Jährige aus Graz war gegen 11:00 Uhr mit seinem E-Fahrrad auf einem Radweg in Ebersdorf unterwegs. Aus derzeit noch unbekannter Ursache kam der Fahrradfahrer bei einer scharfen Kurve zu Sturz und in einem Bachbett zu liegen. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Mann mit Verdacht auf schwere Verletzungen mittels Notarzthubschrauber ins LKH Graz gebracht.

Bei Motorradunfall verletzt

Mariazell, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.– Samstagnachmittag, 7. August 2021, verletzte sich ein 57-jähriger Motorradfahrer bei einem Sturz unbestimmten Grades.

Gegen 13:30 Uhr war der 57-Jährige aus Wien mit seinem Motorrad auf der L 113 von Niederalpl kommend in Richtung Mariazell unterwegs. Auf Höhe des Straßenkilometers 11,900 kam der Motorradfahrer zu Sturz und verletzte sich dabei unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Verunfallte vom Roten Kreuz ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, gebracht.

Verdacht der Tierquälerei

Markt Hartmannsdorf, Bezirk Weiz.– Eine Familie steht im Verdacht, zahlreiche Tiere unsachgemäß gehalten zu haben. Weiteres soll es auf dem Anwesen der Familie zur Tierquälerei gekommen sein. 

Am 7. August 2021 erfolgte eine fernmündliche Anzeigenerstattung, wonach mehrere Schafe neben und auf der L366 in Markt Hartmannsdorf unterwegs gewesen sein sollen. Daraufhin begaben sich Polizisten an die angegebene Örtlichkeit. 

Ein Zeuge gab vor Ort an, dass die Besitzer seit längerem abwesend wären und die Schafe offenbar aus dem Gatter ausgebrochen waren. Sie stellten eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer dar. 

Zudem berichtete er von einer unsachgemäßen Haltung dieser und weiterer Tiere und von möglicher Tierquälerei.

Den Beamten gelang es, die freilaufenden Schafe zurück in das Gatter zu treiben. Dabei wurden sie auf mögliche Missstände bei der Tierhaltung sowie auf mögliche Tierquälerei aufmerksam.  Daher wurden der Journaldienst der Bezirkshauptmannschaft und in weiterer Folge der Amtstierarzt verständigt.

Im Beisein des Amtstierarztes erfolgte am Nachmittag desselben Tages eine Begehung des Anwesens, woraufhin der Amtstierarzt eine nicht artgerechte Tierhaltung feststellte. Die Tiere – acht Schafe, 14 Hühner, zwei Hähne – wurden der Familie abgenommen und anderwärtig untergebracht.

Es erfolgte eine Anzeigenerstattung an die Staatsanwaltschaft Graz wegen Verdachts auf Tierquälerei sowie eine Anzeigenerstattung an die Behörde wegen Verstoßes gegen das Steiermärkische Landes Sicherheitsgesetz (§3b/1 Halten von Tieren).

Motorradfahrer kam zu Sturz: schwer verletzt

Maria Lankowitz, Bezirk Voitsberg.- Samstagnachmittag, 7. August 2021, erlitt ein 40-Jähriger bei einem Motorradunfall schwere Verletzungen.

Der 40-Jährige aus Graz lenkte sein Motorrad gegen 17:00 Uhr auf der Gaberlstraße vom Gaberl kommend in Richtung Salla. Auf Höhe des Straßenkilometers 30,000 kam der Motorradfahrer in einer leichten Linkskurve zu Sturz. Zeugen des Unfalls sicherten die Unfallstelle, leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Der Mann wurde vom Notarztteam des C 17 notoperiert und mit schweren Verletzungen ins LKH Graz gebracht.

Medizinischer Notfall: Mann verstorben

Köflach, Bezirk Voitsberg. – Ein 63-Jähriger verstarb Samstagabend, 7. August 2021, nach einem medizinischen Notfall im öffentlichen Raum eines natürlichen Todes.

Der 63-Jährige aus Graz besuchte mit seiner Gattin das Schloss Piber. Kurz vor 18:30 Uhr erlitt der Mann einen medizinischen Notfall. Es wurden das Rote Kreuz und der C 12 Rettungshubschrauber angefordert. Die eingetroffene Notärztin konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at