Festival St. Gallen 2021 (Steiermark): Hochkultur hält Einzug im Gesäuse

Admont (06. August 2021). Vom 13. bis 29. August wird St. Gallen wieder zum Mittelpunkt der steirischen Musikwelt. Was dabei die steirische Kult-Band Opus sowie einer der renommiertesten Chöre weltweit, der Arnold Schoenberg Chor, gemeinsam haben? Sie treten beim Festival St. Gallen auf, dass heuer bereits zum 36. Mal stattfindet. Ein vielfältiges Programm von Klassik bis Moderne sowie beeindruckende Veranstaltungsorte laden zum Kulturgenuss ein. 

Ganz nach dem Motto „Festival der musikalischen Vielfalt“ darf auch Opus nicht fehlen, die ihren ersten Auftritt vor 36 Jahren auf der Burg Gallenstein hatten und im Zuge ihrer Abschiedstournee bei derselben Location auftreten (21.08.). Unverzichtbare Garanten für höchste musikalische Qualität sind außerdem Erwin Ortner mit seinem Arnold Schoenberg Chor, die am 28. August Beethovens Neunte und die Sinfonia Concertante von Mozart zu Gehör bringen.  

Emmanuel Tjeknavorian, der in jungen Jahren bereits renommierte Stargeiger, wird dieses Jahr, neben ausgesuchten Kammermusikabenden (14.08 und 27.08.), als Solist am 28.08, und auch als Dirigent der Camerata Salzburg zu erleben sein (Eröffungskonzert am 13.08.). 

Weiters zu hören und zu erleben: Der Composer in Residence 2021 Georg Breinschmid (18.08.), ein Schubert – Liederabend mit Daniel Johannsen und Robert Holl (24.08.), Guitarra Nueva (20.08.), The Schick Sisters (26.08.), Barockmusik mit Ars Antiqua Austria (22.08.), Wolfram Berger mit getrunkenen Gläser und gemischten Sätzen (17.08.) und dem Ensemble QuarDETTart (25.08.). 

Das gesamte Programm und Karten unter: https://www.festivalstgallen.at/veranstaltungen-1 

Arnold Schoenberg Chor
© Lukas Beck

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at