Stainach: Kollision zwischen Pkw und Motorrad

Beim Einbiegen in die Bundesstraße dürfte ein 41-jähriger Pkw-Lenker Mittwochnachmittag, 4. August 2021, einen Motoradfahrer übersehen haben.

Gegen 13:45 Uhr fuhr ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land mit seinem Pkw auf der Ennstalstraße B320 aus Richtung Schladming kommend in Richtung Liezen. Bei einer Firmenausfahrt fuhr er von der Ennstalstraße ab, wendete und wollte wieder in die B320 in Richtung Schladming einbiegen. Dabei dürfte er den auf der B320 in Richtung Liezen fahrenden 49-jährigen Motorradfahrer aus Ungarn übersehen haben. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer zu Sturz kam. Während der 49-Jährige angab, nicht verletzt worden zu sein, wurde seine 51-jährige Sozia mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber Christophorus 14 ins DKH Schladming eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Stainach führte die Bergung der Unfallfahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn durch.

Quelle: LPD Steiermark

Bericht Bezirksfeuerwehrkommando Liezen

B320/Stainach: VU – Motorrad gegen PKW

Die Freiwillige Feuerwehr Stainach wurde am Mittwoch, dem 04. August 2021 um 13:53 Uhr von Florian Liezen mit dem Alarmstichwort „T03V-Verkehrsunfall mit verletzten Personen“ alarmiert!

Auf der B320 kam es im Bereich der ehemaligen Westeinfahrt Stainach – Straßenkilometer 55,0 – zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Motorrad (einer ungarischen Motorrad-Gruppe). Während die beiden Insassen des PKW´s glücklicherweise mit dem Schrecken davon kamen, wurde eine weibliche Person durch den Zusammenstoß unbestimmten Grades verletzt. Eine weitere männliche Person wurde leicht verletzt.

Die Kräfte der FF Stainach sorgten unter der Einsatzleitung von ABI Raimund ROJER für einen entsprechenden Brandschutz, sicherten die Einsatzstelle in Zusammenarbeit mit der Polizei ab, installierten eine Sichtschutzwand und unterstützten die Kräfte des Roten Kreuzes, sowie das Team des Notarzthubschraubers C99 bei der Erstversorgung der verletzten Personen, durch den Einsatz mehrerer FW-Sanitäter.

Im Anschluss folgten umfangreiche Aufräumungs- und Ölbindearbeiten. Die verletzten Personen wurden in das Krankenhaus verbracht und die Unfallfahrzeuge von Abschleppunternehmen abtransportiert.

Im Einsatz standen:

FF Stainach mit RLFA und LKWA

Rotes Kreuz Stainach mit 1 RTW

Notarzt mit NAH C99

Polizei

Straßenmeisterei

Abschleppunternehmen

BERICHT:
OBI Silvestro ESPOSITO / FF Stainach

BILDER:
FF Stainach

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at