Von Pferd abgeworfen: schwer verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Pöllau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagnachmittag, 31. Juli 2021, wurde ein 31-Jähriger von einem bockenden Pferd abgeworfen und schwer verletzt. Der Mann wurde ins Krankenhaus geflogen. 

Gegen 17.15 Uhr beabsichtigte der 31-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit einem Pferd zu reiten. Dieses hatte er zuvor, gemeinsam mit dem Besitzer, auf einem landwirtschaftlichen Hof gesattelt. Bereits unmittelbar nach dem Aufsteigen begann das Pferd zu bocken. Dabei wurde der 31-Jährige nach vorne über den Kopf des Tieres abgeworfen. In der Folge stieg ihm das Pferd mit dem Vorderhuf auf den Oberkörper. Als das Pferd umgedreht hatte, schlug es dem 31-Jährigen noch mit dem Hinterhuf gegen den Kopf.

Der 31-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Gesicht sowie am Brustkorb. Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch das Rote Kreuz vom Rettungshubschrauber C12 ins LKH Graz geflogen.

Mit überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen

Söding-St. Johann, Bezirk Voitsberg.- Sonntagfrüh, 1. August 2021, kam ein PKW-Lenker mit weit überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Fünf Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Gegen 05:00 Uhr war eine Zivilstreife der Polizei auf der B 70 im Ortsgebiet von Lieboch unterwegs, als sie plötzlich von einem PKW mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholt wurde. Die Polizisten versuchten vorerst, durch Nachfahren unter Verwendung des Blaulichts, das Fahrzeug anzuhalten. Als der PKW aber weiter beschleunigte und in Richtung Voitsberg davonfuhr, brachen die Beamten die Verfolgungsfahrt ab. Als die Polizisten in weiterer Folge auf der B 70 weiter in Richtung Voitsberg gefahren waren, konnten sie feststellen, dass besagtes Fahrzeug im Gemeindegebiet von Söding von der Fahrbahn abgekommen war und sich überschlagen hatte. Der PKW hatte mehrere Straßenleitpflöcke und Zäune umgerissen und war schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen.

Die fünf, zum Teil schwer verletzten Insassen des PKWS wurden vom verständigten Roten Kreuz erstversorgt und in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Die Freiwilligen Feuerwehren Mooskirchen und Söding (fünf Fahrzeuge und 23 Kräfte) unterstützten bei der Erstversorgung und führten die Bergung der Verletzten und in weiterer Folge des Fahrzeuges durch.

Weitere Untersuchungen zum Verkehrsunfall, insbesondere des Verdachtes des Vorliegens einer Alkoholisierung beim 21-jährigen Lenker aus dem Bezirk Voitsberg, sind noch im Gange. Außerdem laufen weitere Ermittlungen bezüglich Verdachtes des Vorliegens weiterer möglicher Straftaten, weil verbotene Gegenstände und Substanzen im Fahrzeug vorgefunden wurden.

Hund ausgekommen: Kind (10) verletzt

Hart bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Beim Versuch einen entlaufenen Hund zu streicheln, geriet ein Kind (10) Freitagnachmittag, 30. Juli 2021, in Panik. Die Zehnjährige wurde vom Hund umgestoßen und unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 17.00 Uhr war eine 30-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung gemeinsam mit ihrer zehnjährigen Tochter spazieren. Als die beiden über einen Feldweg gingen, stießen sie auf einen freilaufenden Rottweiler. Dieser war kurz zuvor aus dem Zwinger eines naheliegenden Wohnhauses ausgekommen. Als die 30-Jährige den augenscheinlichen Hundehalter fragte, ob der Hund zutraulich sei, soll der 56-Jährige dies bejaht haben. In Folge dessen riefen die Frau und ihrer Tochter den Hund zu sich, um ihn zu streicheln.

Als der vierjährige Hund schließlich auf die beiden Spaziergänger zu rannte, erschrak die Zehnjährige und begann zu schreien. In Folge dessen wurde der Hund scheinbar unsicher und stieß das Mädchen zu Boden. Dabei wurde das Kind offensichtlich durch Bisse am Arm, am Bein sowie an der Brust unbestimmten Grades verletzt. Einsatzkräfte des Roten Kreuzes sorgten für die medizinische Erstversorgung und alarmierten vorsorglich den Rettungshubschrauber C12. Das Mädchen wurde letztlich vom Krankenwagen in die Kinderchirurgie des LKH Graz gebracht.

Der Hund, er gehört dem Sohn des 56-Jährigen, wurde vorerst von der Tierrettung in ein Tierheim verbracht. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung laufen.

Flüchtender Pkw-Lenker festgenommen

Graz, Bezirk Waltendorf. – In der Nacht auf Sonntag, 1. August 2021, nahmen Polizisten einen Pkw-Lenker (19) fest. Er hatte zuvor einen Verkehrsunfall mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeug verursacht und flüchtete.

Kurz nach 00:45 Uhr fuhr der 19-Jährige aus Graz mit seinem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw auf der Waltendorfer Hauptstraße in Richtung stadtauswärts. Zuvor hatte er die Kennzeichen des Fahrzeuges seines Vaters widerrechtlich am eigenen Pkw montiert. Auf Höhe Waltendorfer Hauptstraße 32a verlor der 19-Jährige schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen geparkten Pkw. Dieser wurde aufgrund des heftigen Aufpralls einige Meter zur Seite geschleudert und kam am Dach zum Stillstand. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Der 19-Jährige versuchte in der Folge zu flüchten. Polizisten trafen ihn im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung an. Sie nahmen den Flüchtenden, der sich zudem aggressiv zeigte, fest. Dabei erlitt der 19-Jährige leichte Verletzungen. Aufgrund vorhandener Alkoholisierungsmerkmale forderten die Beamten den 19-Jährigen zu einem Alkotest auf. Diesen verweigerte er. Polizisten nahmen ihm den Führerschein vorläufig ab. 

Der junge Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Er wird wegen des Verdachts der Gefährdung der körperlichen Sicherheit sowie wegen weiterer verwaltungsrechtlicher Tatbestände zur Anzeige gebracht.

Pkw überschlagen: Drei Verletzte

Greinbach, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagnachmittag, 31. Juli 2021, kam ein 18-jähriger Pkw-Lenker von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich. Der junge Mann und zwei Mitfahrer wurden verletzt.

Kurz nach 15.00 Uhr lenkte der 18-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld seinen Pkw im Ortsteil Penzendorf auf einer Gemeindestraße. Dabei kam er aus bislang unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab, wobei sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach in einem Acker zu liegen kam. Der 18-Jährige wurde schwer verletzt. Ein 15-jähriger Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide wurde vom Roten Kreuz ins LKH Oberwart eingeliefert. Ein weiterer 15-jähriger Beifahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Reitunfall

St. Jakob im Walde, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagvormittag, 31. Juli 2021, stürzte eine Elfjährige beim Reitunterricht vom Pferd. Das Mädchen verletzte sich schwer.

Gegen 10.30 Uhr war die Elfjährige aus dem Bezirk Mistelbach/NÖ in einer Reithalle beim Reitunterricht. Dieser fand im Beisein einer Reitlehrerin sowie der Mutter des Mädchens statt. Als die junge Niederösterreicherin mit einem etwa 140 Zentimeter großen Pony über ein zirka 20 Zentimeter hohes Hindernis springen wollte, stürzte die Elfjährige vom Pferd. In der Folge stieg ihr das Pony auf den Unterarm, wobei das Mädchen schwer an der Hand verletzt wurde.

Die Elfjährige wurde vom Rettungshubschrauber C16 in die Kinderklinik des LKH Graz geflogen. Ein Fremdverschulden konnte nicht erhoben werden.  

Widerstand gegen die Staatsgewalt

Hartberg, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.– In der Nacht zum Sonntag, 1. August 2021, attackierte ein flüchtender Straftäter einen Polizisten. Der Polizist wurde schwer verletzt.

Gegen 03:15 Uhr wurde eine Polizeistreife zum LKH Hartberg beordert, weil dort einige Jugendliche randalieren würden und auch bereits eine Hinweistafel beschädigt hatten. Bei der Sachverhaltsaufnahme lief eine der verdächtigen Personen, ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, plötzlich fluchtartig davon. Ein Polizeibeamter wollte die Flucht verhindern, lief dem 20-Jährigen nach und konnte ihn an der Kleidung erfassen. Der Polizist versuchte den Flüchtenden anzuhalten, der Verdächtige drehte sich um und wollte sich mit einem Schlag auf die Hand des Polizisten befreien. Dabei kamen beide gleichzeitig zu Sturz. Der Polizeibeamte wurde bei dem Sturz schwer am Bein verletzt. Der Verdächtige konnte vorerst seine Flucht fortsetzen und wurde in weiterer Folge ausgeforscht. Er wird angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at