Mit Hand in Maschine geraten – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Gnas, Bezirk Südoststeiermark. – Montagvormittag, 26. Juli 2021, geriet ein 27-Jähriger bei Instandsetzungsarbeiten mit der Hand in eine Arbeitsmaschine und erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 10.00 Uhr war der 27-jährige Südoststeirer damit beschäftigt, einen Feldhäcksler für die bevorstehende Ernte vorzubereiten. Dabei geriet er mit der rechten Hand in die rotierende Messertrommel, wobei ihm Teile der Finger abgetrennt wurden. Der 27-Jährige wurde nach medizinscher Erstversorgung durch den Notarzt aus Feldbach vom Rettungshubschrauber C16 ins UKH Graz geflogen. Fremdverschulden konnte nicht erhoben werden.

Motorrad gegen Pkw

Mitterdorf an der Raab, Bezirk Weiz. – Montagfrüh, 26. Juli 2021, kollidierte ein 42-jähriger Motorradlenker mit einer gleichaltrigen Pkw-Lenkerin. Dabei erlitt der Biker schwere Verletzungen.

Gegen 07.30 Uhr fuhr die 42-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf der B72 in Richtung Weiz. Auf Höhe Hohenkogl bog sie nach links in eine Gemeindestraße ein. In der Folge kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Kollision mit dem entgegenkommenden Motorrad-Lenker (42) aus dem Bezirk Weiz. Er war mit seinem Motorrad auf der B72 in Richtung Graz unterwegs gewesen und prallte gegen die rechte hintere Seite des Pkw. Dabei kam der Mann zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch einen Notarzt vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Die 42-Jährige blieb unverletzt. Hinweise auf eine Alkoholisierung konnten nicht erhoben werden.

Für die Aufräumarbeiten standen 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hohenkogl im Einsatz. Die B72 war im Bereich der Unfallstelle bis kurz vor 09.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at