Corona-Ampel: Salzburg wird orange

Höchste 7-Tage-Inzidenz im Pinzgau und Pongau / Salzburg verschärft punktuell die Maßnahmen

Salzburger Landeskorrespondenz, 22. Juli 2021

(LK)  Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wird Salzburg auf der Corona-Ampel orange geschaltet, also auf „hohes Risiko“. Vorarlberg und Wien werden gelb und die restlichen Bundesländer bleiben Gelbgrün.

Für Salzburg gilt auf der Corona-Ampel „Orange“, die 7-Tage-Inzidenz beträgt 73,5.

„Die Delta-Variante treibt die Ansteckungen in die Höhe und betrifft mittlerweile den Großteil der Corona-Infektionen im Bundesland. Das wirksamste Mittel, dem entgegenzuwirken, ist eine vollständige Immunisierung und gezielte regionale Maßnahmen um die Verbreitung einzudämmen“, betont Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz nach der Sitzung der Ampel-Kommission am Donnerstagnachmittag.

Punktuell verschärfte Maßnahmen

In Absprache mit der Landessanitätsdirektion werden die Corona-Maßnahmen in den Hochinzidenz-Gemeinden verschärft, die Verordnung dafür wird am Freitag erwartet. In Unken, Lofer, St. Martin bei Lofer, Weißbach und Großarl wird es kommende Woche Impfschwerpunkte geben. In Großarl wird außerdem die FFP2-Maskenpflicht weiterhin im gesamten Handel gelten. Ergänzt werden die Maßnahmen durch konsequente und strenge Kontrollen der 2-G-Regel (geimpft oder PCR-getestet) in der Nachtgastronomie und bei Veranstaltungen.

Juhasz: „Impfen gegen die Delta-Variante“

Sorge bereitet den Expertinnen und Experten die ansteckendere Delta-Variante, sie ist für die wieder stärker und schneller steigenden Infektionszahlen hauptverantwortlich. „Nur mit einer vollständigen Immunisierung können wir dagegenhalten“, sagt Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz und fügt hinzu: „Es gibt genügend Impfstoff für alle und auch zahlreiche regionale Möglichkeiten zur Immunisierung, mit und ohne Anmeldung. Das ist die einzige Möglichkeit, der Pandemie Herr zu werden und die Verbreitung einzudämmen.“

Viele Neuinfektionen im Pongau und Pinzgau

Der Pinzgau weist laut Landesstatistik heute um 6.30 Uhr eine 7-Tage-Inzidenz von 187,1 und der Pongau von 125,3 auf. Mit großem Abstand folgen die Bezirke Stadt Salzburg (45,7), Hallein (41), Salzburg-Umgebung (28,5) und Tamsweg (24,9). Im landesweiten Durchschnitt beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen, 73,5.

Die Impf-Angebote im Überblick

  • Impfordinationen und Impfstraßen mit Voranmeldung unter www.salzburg-impft.at oder bei der Gesundheitshotline 1450
  • Landesweite, wöchentliche Impfaktionen ohne Voranmeldung. Die genauen Termine und Standorte immer unter www.salzburg.gv.at/corona-impfung
  • Mobile Impfmöglichkeiten (Impfbus) ohne Voranmeldung, auch in entlegeneren Regionen und Gemeinden.
  • Zusätzliche Möglichkeiten für Gemeinden und Impfordinationen
  • Impfen bei Veranstaltungen
  • Impfangebote für spezifische Gruppen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at