ESV Bad Mitterndorf siegt im Viertelfinale gegen ESR Wölzertal – nur mehr ein Sieg trennt vom Aufstieg in die 2. Bundesliga

Das heutige Viertelfinalspiel des ESV Bad Mitterndorf gegen ESR Wölzertal wurde auswärts mit 7:3 Punkten gewonnen. Bis zum viertem Spiel war die Partie heiß umkämpft. Das erste Spiel wurde klar mit 16:6 gewonnen, das zweite wurde mit 8:12 verloren, das Dritte endete 13:13 remis. Die vierte Partie wurde schließlich denkbar knapp mit 15:13 gewonnen. Das Fünfte ging letztendlich deutlich mit 19:5 an die Mitterndorfer, die damit ins Halbfinale aufsteigen. Sepp Winkler, Franz und Peter Burgschweiger, Günther Moser und Theddy Binna spielen seit Wochen in konstant guter Form. Man ist nur mehr einen Sieg vom Aufstieg in die zweite Bundesliga entfernt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at