44-Jähriger mit Bierkrug verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Bärnbach, Bezirk Voitsberg. – In der Nacht auf Sonntag, 11. Juli 2021, verletzte ein 24-jähriger Lokalgast einen 44-Jährigen aus dem Bezirk Voitsberg mit einem Bierkrug unbestimmten Grades. 

Gegen 00.00 Uhr kam es in einem Lokal in Bärnbach zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 24-jährigen im Bezirk Voitsberg wohnhaften irakischen Staatsbürger und dem 44-Jährigen. Laut Zeugenaussagen dürfte der alkoholisierte 24-Jährige das spätere Opfer grundlos angepöbelt haben, worauf der 44-Jährige verbal reagierte und sich danach entfernen wollte. Der Verdächtige habe anschließend einen Bierkrug zur Hand genommen und diesen am Hinterkopf des Opfers zerschlagen. In weiterer Folge sei der Verdächtige geflüchtet.

Aufgrund der sofort eingeleiteten Fahndung und einer passenden Personsbeschreibung gelang es einer Streife der Polizeiinspektion Voitsberg den Verdächtigen zu stellen. Er wurde zur Vernehmung in die Polizeiinspektion gebracht. Bei der folgenden Amtshandlung verhielt sich der Verdächtige äußerst unkooperativ und beleidigend gegenüber den Beamten. In weiterer Folge wurde der diensthabende Staatsanwalt über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Dieser ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an.

Der 44-Jährige wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und in das Unfallkrankenhaus Graz eingeliefert.

54-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Sankt Peter am Ottersbach, Bezirk Südoststeiermark. – Samstagnachmittag, 10. Juli 2021, verletzte sich ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark bei einem Sturz von einem Traktor schwer. 

Gegen 17.00 Uhr fuhr der 54-Jährige mit seinem Traktor auf einer Wiese in Richtung seines Anwesens. Mit dem Traktor zog er ein mit Wasser befülltes Güllefass. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Traktor ins Rutschen und überschlug sich. Dabei stürzte der 54-Jährige vom Traktor und verletzte sich schwer am Rücken. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung durch. Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 12 flog ihn in das Landeskrankenhaus Graz. 

Opfer bei Raub verletzt

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Zwei Jugendliche stehen im Verdacht, Sonntagfrüh, 11. Juli 2021, einen 22-Jährigen beraubt zu haben. Der 22-Jährige zog sich im weiteren Verlauf des Vorfalles leichte Verletzungen zu. 

Das Opfer und die beiden Jugendlichen im Alter von 15 und 17 Jahren, alle aus dem Bezirk Südoststeiermark, lernten sich im Laufe des Abends im Bereich eines Gastlokales auf offener Straße kennen. Der Abend wurde aber in einer Wohnung verbracht, wobei die Jugendlichen nüchtern blieben. Das spätere Opfer war erheblich alkoholisiert.

Gegen 02:30 Uhr brachte der 17-Jährige, er besitzt keinen Führerschein, gemeinsam mit dem 15-Jährigen das spätere Opfer mit einem Pkw zu einer Diskothek. Am Parkplatz eines nahegelegenen Möbelhauses  dürften die Jugendlichen dem 22-Jährigen die Geldbörse entrissen haben, die in einer Umhängetasche verwahrt war. Daraufhin flüchteten die Burschen mit dem Pkw. In der Geldbörse befanden sich mehrere hundert Euro Bargeld und diverse Servicekarten. 

Das Opfer versuchte noch, in das fahrende Auto zu gelangen, kam dabei aber zu Sturz und zog sich leichte Abschürfungen an der rechten Hand zu. Es erfolgte keine ärztliche Behandlung in einem Spital. 

Die beiden Jugendlichen konnten im Zuge der weiteren Erhebungen ausgeforscht werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Graz werden die Verdächtigen auf freiem Fuß angezeigt. Ebenso wird der 17-Jährige nach dem Führerscheingesetz an die Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark zur Anzeige gebracht. Die Beute wurde dem Opfer wieder ausgefolgt.

Mit Pkw gegen Leitschiene geprallt

A9, Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 23-Jähriger erlitt bei einem Verkehrsunfall Sonntagfrüh, 11. Juli 2021, Kopfverletzungen unbestimmten Grades.

Der 23-jährige Grazer lenkte seinen Pkw auf der A9 in Fahrtrichtung Graz, als er kurz nach 01:00 Uhr ungebremst gegen die Leitschiene prallte. Das Fahrzeug riss die Leitschiene heraus und kam in einem Straßengraben zum Stillstand. Der Verunfallte wurde in das UKH Graz eingeliefert, ein Alkotest verlief negativ. Zur Fahrzeugbergung musste ein Bergekran eingesetzt werden. 

Arbeitsunfall

Straden, Bezirk Südoststeiermark. – Eine 20-Jährige zog sich bei einem Arbeitsunfall Samstagabend, 10. Juli 2021, eine schwere Fingerverletzung an der rechten Hand zu.

Die 20-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark war gegen 20:00 Uhr als Küchengehilfin eines Betriebes damit beschäftigt, mit einer Brotschneidemaschine Salami zu schneiden. Dabei geriet sie aus Unachtsamkeit in die Maschine, Fremdverschulden dürfte auszuschließen sein. Die Frau wurde in das LKH Bad Radkersburg eingeliefert. 

Einbruchsdiebstahl

Hartberg, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht auf Sonntag, 11. Juli 2021, in das Geschäftslokal eines Mobiltelefonanbieters ein. Es entstand ein Schaden in noch unbekannter Höhe.

Gegen 02.50 Uhr schlugen die Unbekannten die gläserne Eingangstüre des Geschäftslokales ein und gelangten so in das Objekt. Die Verdächtigen erbeuteten zahlreiche Mobiltelefone und Laptops und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen laufen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at