Von Platte am Kopf getroffen – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Stubenberg am See, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bei Bauarbeiten Montagnachmittag, 5. Juli 2021, wurde ein 49-jähriger Arbeiter von einer Kunststoffplatte getroffen und schwer verletzt.

Gegen 15:25 Uhr war ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in einer Baugrube mit Grabungsarbeiten beschäftigt. Ein 58-jähriger Kollege des Mannes aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld fuhr mit einem Muldenkipper („Dumper“) zur Baugrube, um Schüttmaterial dort abzukippen. Dabei fuhr er mit einem Hinterrad über eine etwa fünf Kilogramm schwere Kunststoffplatte, die dadurch weggeschleudert wurde. Die Platte traf den 49-Jährigen am Kopf und verletzte ihn schwer. Der Arbeiter wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 in das LKH Graz geflogen.

Mit Schreckschusspistole geschossen

Knittelfeld, Bezirk Murtal. – Ein 29-Jähriger steht im Verdacht, Montagabend, 5. Juli 2021, mit einer Schreckschusspistole im öffentlichen Raum mehrfach geschossen zu haben.

Gegen 21:00 Uhr langte die telefonische Anzeige von Anrainern ein, dass in der Kärntner Straße im Ortsgebiet von Knittelfeld geschossen werde. Polizeistreifen begaben sich einsatzmäßig zum Vorfallsort und konnten dort den 29-Jährigen aus dem Bezirk Murtal antreffen. Bei der Personsdurchsuchung fanden die Beamten eine Schreckschusspistole im Hosenbund des Angehaltenen. Der stark alkoholisierte Mann wurde festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht. Ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Leoben wird der 29-Jährige auf freiem Fuß angezeigt.

Pkw prallte gegen Lkw

Ottendorf an der Rittschein, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Eine 24-jährige Pkw-Lenkerin prallte Montagabend, 5. Juli 2021, gegen einen entgegenkommenden Lkw. Sie wurde leicht, der Lkw-Lenker schwer verletzt.

Die 24-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld fuhr gegen 17:55 Uhr auf der Rittscheinstraße L366 aus Richtung Walkersdorf kommend in Richtung Ottendorf. Bei Straßenkilometer 14,33 dürfte sie nach eigenen Angaben kurz eingenickt sein, kam mit dem Pkw über die Fahrbahnmitte und prallte gegen den entgegenkommenden Lkw, gelenkt von einem 55-Jährigen aus dem Bezirk Südoststeiermark.

Der Lkw wurde durch den Anprall im Bereich der Lenkung beschädigt, wodurch dieser von der Fahrbahn abkam und gegen eine Straßenböschung prallte. Die Pkw-Lenkerin, die angegurtet war, wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das LKH Feldbach eingeliefert. Der 55-jährige Lkw-Lenker, der offenbar nicht angegurtet war, erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 in das LKH Graz geflogen.

Brand eines Wirtschaftsgebäudes

Pinggau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Montagnachmittag, 5. Juli 2021, geriet ein Wirtschaftsgebäude in Brand. Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen nach wie vor im Einsatz. Das Landeskriminalamt Steiermark hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Der 30-jährige Hauseigentümer verständigte gegen 16.00 Uhr die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte (9 Ortsstellen, 27 Einsatzfahrzeuge, 170 Personen) stand das Wirtschaftsgebäude bereits in Vollbrand. Ersthelfer verbrachten 26 Kühe und 21 Jungstiere sofort ins Freie. Fünf Stiere verblieben im Stall und wurden mit Wasser gekühlt. Aufgrund der vielen vorhandenen Glutnester konnte bislang keine Brandursache ermittelt werden. Bislang gibt es auch noch kein Brand-Aus.

Nach derzeitigem Stand der Ersterhebungen wurden keine Personen verletzt. Ob einige Tiere einen gesundheitlichen Schaden erlitten haben, steht derzeit nicht fest.  Das Landeskriminalamt Steiermark (Ermittlungsbereich Brand) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Kollision zweier Pkw

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Montagnacht, 5. Juli 2021, prallten in einem Kreuzungsbereich zwei Pkw gegeneinander. Dabei wurden beide Lenkerinnen im Alter von 18 und 24 Jahren unbestimmten Grades verletzt.

Kurz vor Mitternacht fuhr die 24-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit ihrem Pkw auf der Feldbacher Straße in Richtung Ortsgebiet Gleisdorf. Dabei kam es im Kreuzungsbereich mit der Fürstenfelder Straße aus bisher ungeklärter Ursache zu einer Kollision mit der von rechts kommenden Pkw-Lenkerin (18) aus dem Bezirk Südoststeiermark. Aufgrund dessen wurden beide Fahrzeuge gegen die Ampelanlage im Bereich der Straßeneinfahrt Mühlgasse geschleudert.

Die 24-Jährige schien vorerst unverletzt zu sein, wurde in der Folge jedoch mit Verletzungen unbestimmten Grades zur Abklärung ins LKH Weiz verbracht. Die 18-Jährige erlitt ebenso Verletzungen unbestimmten Grades und konnte vorerst nicht näher zum Unfallhergang befragt werden. Sie wurde nach medizinischer Erstversorgung vom Roten Kreuz ins LKH Weiz eingeliefert.

Hinweise auf eine Alkoholisierung konnte bei beiden Lenkerinnen nicht erhoben werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr Gleisdorf standen für die Bergung der Fahrzeuge im Einsatz. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at