FF Ardning: Verkehrsunfall A9

Am Samstag, dem 03.07.2021, wurden die Feuerwehren Ardning und Frauenberg um 12:03 Uhr von der Bereichswarnzentrale Florian Liezen mittels Sirenenalarm und URGY – Alarmierung zu einem „T03V – Verkehrsunfall – 3 PKW – 9 Verletzte“ auf der A9 im Bereich zwischen Bosrucktunnel Südportal und Abfahrt Ardning in Fahrtrichtung Graz alarmiert.

Die Feuerwehr Ardning rückte daraufhin unter Einsatzleiter OBI Michael Schlömicher mit 2 Fahrzeugen und 10 Mann zum Einsatzort aus.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte und der anschließenden Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass ein Kleinbus und 2 PKW aus noch ungeklärter Ursache zusammengeprallt waren. Die Fahrzeuginsassen waren entgegen der Erstmeldung aber zum Glück nicht verletzt und auch nicht eingeklemmt.

Die Aufgaben der FF-Ardning bestanden darin, die Unfallstelle abzusichern, den Brandschutz herzustellen, das Batteriemanagement durchzuführen und die Unfallfahrzeuge auf ausfließende Betriebsmittel zu kontrollieren. Der Einsatz der FF Frauenberg / Enns, welche mit 2 Fahrzeugen und 11 Mann auf Anfahrt war, war nicht mehr erforderlich.

Gegen 13:00 Uhr rückten die Kameraden der FF-Ardning wieder ins Rüsthaus ein und meldeten sich wieder einsatzbereit bei Florian Liezen.

Bericht und Foto: FF Ardning / LM d.F. Walter Flicker

Quelle: Bezirksfeuerwehrverband Liezen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at