Tödlicher Verkehrsunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

A2, Ludersdorf, Bezirk Weiz. – Ein 21-Jähriger prallte Samstagabend, 3. Juli 2021, mit einem Pkw im Bereich der Autobahnabfahrt Gleisdorf-West gegen einen Anpralldämpfer. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen.

Der 21-Jährige aus dem Bezirk Spittal an der Drau fuhr gegen 21:40 Uhr mit einem Pkw auf der Südautobahn aus Richtung Graz kommend in Richtung Wien. Bei der Autobahnabfahrt Gleisdorf-West prallte er aus ungeklärter Ursache gegen den dortigen Anpralldämpfer. Nachdem der Lenker von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit worden war, wurden Wiederbelebungsversuche durch ein Notarzt-Team unternommen. Diese verliefen jedoch ohne Erfolg. Die Notärztin musste schließlich den Tod des 21-Jährigen feststellen.

Sturz mit Mountainbike

Maria Lankowitz, Bezirk Voitsberg. – Ein 41-Jähriger kam Samstagabend, 3. Juli 2021, mit seinem Mountainbike zu Sturz.

Der 41-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg fuhr gegen 18:30 Uhr mit seinem Mountainbike auf der Puchbacherstraße in Richtung Pichling. Auf Höhe des Hauses Puchbacherstraße 118 kam er aus bisher ungeklärter Ursache ohne Fremdverschulden zu Sturz. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen vom Rettungshubschrauber C12 in das LKH Graz geflogen.

Kollision zwischen Pkw und Fahrrad

Graz, Bezirk Eggenberg. – Beim Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad wurde Samstagnachmittag, 3. Juli 2021, eine 77-Jährige schwer verletzt.

Eine 79-Jährige aus Graz fuhr gegen 15:20 Uhr in der Eggenberger Allee in westliche Richtung und wollte nach links in die Straßganger Straße einbiegen. Dabei dürfte sie die auf ihrem Fahrrad entgegenkommende 77-jährige Grazerin übersehen haben. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge und die Radfahrerin kam zu Sturz. Sie wurde mit schweren Verletzungen in das UKH Graz eingeliefert.

Motorradsturz

Gschaid bei Birkfeld, Bezirk Weiz. – Ein 21-jähriger Motorradfahrer kam Samstagnachmittag, 3. Juli 2021, zu Sturz und wurde schwer verletzt.

Der 21-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung fuhr gegen 17:20 Uhr mit einem Motorrad auf der Vorauerstraße L405 aus Richtung Miesenbach kommend in Richtung Birkfeld. Bei Straßenkilometer 0,8 kam er aufgrund eines Fahrfehlers ins Schleudern und zu Sturz. Dabei erlitt er schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 in das UKH Graz eingeliefert.

Sturz bei Wanderung

Kreiskogel, Bezirk Murtal. – Eine 69-jährige Wanderin kam Samstagmittag, 3. Juli 2021, zu Sturz und verletzte sich schwer.

Die 69-Jährige und ihr Ehegatte aus Deutschland unternahmen eine Wanderung im Bereich Winterleitenseen – Kreiskogel. Gegen 11:45 Uhr, als sie bereits wieder am Rückweg zu einem Parkplatz waren, stürzte die Frau aus eigenem Verschulden. Sie zog sich dabei mehrere teils schwere Verletzungen zu. Nachkommende Wanderer und ihr Ehemann leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Die 69-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 in das LKH Murtal/Judenburg eingeliefert.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Halbenrain, Bezirk Südoststeiermark. – Bei einem Verkehrsunfall wurden Sonntagfrüh, 4. Juli 2021, drei Pkw-Insassen aus dem Bezirk Leibnitz verletzt.

Kurz nach Mitternacht fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw auf der B69 aus Bad Radkersburg kommend in Fahrtrichtung Mureck. Im Ortsgebiet von Halbenrain verlor der Lenker in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus weiter.

Dabei beschädigte er eine Werbetafel, einen Verteilerkasten sowie ein Verkehrszeichen. Schließlich kam der Pkw auf einem Parkplatz einer Tankstelle zum Stehen.

Der alkoholisierte Lenker und der 20-jährige Beifahrer erlitten leichte Verletzungen, der 21-jährige Mitfahrer wurde schwer verletzt. Sie wurden von der Rettung bzw. vom Notarztwagen in das LKH Wagna gebracht. 

Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Feuerwehr Halbenrain stand mit zwei Fahrzeugen und 13 Personen im Einsatz.

Nach mehreren Straftaten: 37-Jähriger festgenommen

Gralla, Bezirk Leibnitz. – Ein 37-Jähriger steht im Verdacht, Samstagfrüh, 3. Juli 2021, einen 52-Jährigen beraubt und verletzt zu haben. Nach weiteren Straftaten wurde er von Polizisten festgenommen. Er befindet sich in Haft. 

Gegen 7.45 Uhr betrat der 37-Jährige aus der Südoststeiermark, nachdem er die Nacht durchgefeiert hatte, den Gastgarten eines Cafés und bedrohte und beschimpfte dort wahllos Gäste. Schließlich schlug er derart auf einen Tisch, an dem zwei deutsche Urlauber (52/53) ihr Frühstück einnahmen, dass Teller und Gläser zu Boden fielen. Anschließend stahl er das Mobiltelefon und die Geldbörse des 52-jährigen Deutschen.  

Als der Urlauber seine Wertgegenstände nach einer Rangelei wiedererlangen konnte, nahm der 37-Jährige einen Teller und schlug diesen dem Deutschen ins Gesicht.

Danach ging er auf die angrenzende B73, stoppte einen herannahenden Pkw und trat mit großer Wucht gegen die hintere Seitenscheibe, sodass diese zerbrach.

Ein weiteres Fahrzeug wurde, durch Springen auf der Motorhaube und am Autodach,  ebenso erheblich beschädigt.

Bei der anschließenden Festnahme leistete der Mann Widerstand und bedrohte mehrere Polizisten mit dem Umbringen.

Der 37-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Polizisten wurden bei der Amtshandlung nicht verletzt. Der verletzte deutsche Urlauber wurde mit der Rettung in das LKH Wagna gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. Seine Urlaubsfahrt konnte er nicht fortsetzen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Graz, Bezirk Waltendorf. – Ein 69-jähriger Pkw-Lenker überschlug sich Sonntagnachmittag, 4. Juli 2021, mit seinem Fahrzeug und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 13.10 Uhr fuhr der 69-jährige Grazer mit seinem Pkw auf der Waltendorfer Hauptstraße stadtauswärts. Dabei dürfte der Lenker, vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafes, auf Höhe eines Geschäftszentrums geradeaus in einen Erdwall gefahren sein. 

In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam in einem kleinen Park auf dem Dach zum Stillstand. Der 69-Jährige wurde von Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Graz aus dem Fahrzeug befreit und von der Rettung zur medizinischen Abklärung in das LKH Graz gebracht.

Ein durchgeführter Alkotest beim Unfalllenker verlief negativ.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at