Wörschach: Feuerwehr stellt Wasserversorgung sicher

Aufgrund eines technischen Gebrechens an der Hauptwasserleitung aus der Wörschachklammquelle, welche den Hochbehälter von Wörschach versorgt, ist der Ort Wörschach mit seinen rund 1.200 EinwohnerInnen seit etwa 15 Uhr ohne zentrale Wasserversorgung. Ein provisorisch hergestellter Wasserbezug aus einem Tiefbrunnen mißlang, nachdem die Pumpenanlage defekt wurde. Seit 16 Uhr stellt die Feuerwehr eine Notversorgung sicher. 

Die Bezirksfeuerwehrzentrale Liezen alarmierte gegen 16 Uhr die umliegenden Feuerwehren, um mittels Mannschaftstransportfahrzeugen Sprechdurchsagen im Ortsgebiet durchzuführen und so die Bevölkerung zu informieren. Weiters sind mehrere Tanklöschfahrzeuge im Einsatz, um betroffene Landwirtschaftsbetriebe mit Wasser für die Tiere zu versorgen. Für den Transport von Trinkwasser hat der LKW der FF Liezen einen 1.000 Liter Behälter von der Firma Knauf übernommen. Die Bevölkerung hat die Möglichkeit, beim Rüsthaus Wörschach Trinkwasser und Nutzwasser abzuholen, die Firma Schrottshammer steht hier mit einem LKW mit stillem und prickelndem Wasser. Für die Bereitstellung von Nutzwasser hat die FF Wörschach nebst Rüsthaus außerdem einen Wasserbezug aus dem Bach hergestellt. Ein Milchtransporter der LG Ennstal mit 12 m³ Fassungsvermögen versorgt unterdessen den Hochbehälter von Wörschach mit Trinkwasser (Wasserbezug in den Gemeinden Aigen und Stainach über Oberflurhydrant). Weiters wird durch Gemeinde und Feuerwehr versucht, eine provisorische Wasserleitung von der Klammquelle zum Hochbehälter zu installieren.

Im Einsatz stehen:

die Feuerwehr Wörschach mit MTF (Einsatzleitung)
die Feuerwehren Phyrn, Liezen und Weißenbach mit Mannschaftstransportfahrzeugen (MTF) für Durchsagen 
die Feuerwehren Weißenbach und MFL Liezen mit Tanklöschfahrzeugen (TLF 4000)
die Feuerwehr Liezen mit LKW und 1.000 Liter Behälter der Fa. Knauf
Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Moser
Fa. Schrottshammer mit Getränke-LKW 
Gemeinde Wörschach

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at