Mit Pkw überschlagen – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Ranten, Bezirk Murau. – Donnerstagabend, 1. Juli 2021, kam ein 20-Jähriger mit einem Pkw von der Fahrbahn ab. Er und seine 16-jährige Beifahrerin wurden lebensgefährlich verletzt.

Gegen 20:30 Uhr fuhr ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Murau mit einem Pkw auf der Murtal Straße B96 aus Ranten kommend in Richtung Murau. Bei Straßenkilometer 49,0 kam er ins Schleudern und in der Folge rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrmals und kam auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Der Lenker und die 16-jährige Beifahrerin aus dem Bezirk Murau, die nicht angegurtet gewesen war, mussten von den eingesetzten Feuerwehren Ranten und Murau aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Beide wurden mit lebensbedrohlichen Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.

Verkehrsunfall

A9, Gralla, Bezirk Leibnitz. – Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw in der Nacht zum Freitag, 2. Juli 2021, wurden insgesamt fünf Personen verletzt.

Der genaue Unfallhergang ist bislang unklar und wird von gerichtlichen Sachverständigen untersucht. Gegen 01:30 Uhr dürfte es im Bereich der Autobahnabfahrt Leibnitz/Gralla zu einer Kollision von zwei Pkw gekommen sein. Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und in das LKH Wagna eingeliefert. Ein Alkoholuntersuchung verlief positiv und es gibt Hinweise auf Drogenkonsum.

Im zweiten beteiligten Pkw war eine Familie aus Schweden in Richtung Slowenien unterwegs. Der Lenker (34), seine Beifahrerin (33) sowie zwei Mädchen im Alter von sieben und elf Jahren wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Pkw entstand Totalschaden.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

Waisenegg, Bezirk Weiz. – Ein 18-jähriger Pkw-Lenker wurde in der Nacht zum Freitag, 2. Juli 2021, von einem derzeit unbekannten Fahrzeuglenker abgedrängt und prallte gegen einen Baum. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt.

Gegen 00:45 Uhr fuhr der 18-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit einem Pkw auf der Schanzsattelstraße L114 in Richtung Birkfeld als ihm bei Straßenkilometer 33,0 ein Pkw entgegenkam. Der fremde Pkw geriet auf die Fahrspur des 18-Jährigen, der sein Fahrzeug deshalb ablenken musste und von der Fahrbahn abkam. In weiterer Folge prallte er gegen einen Baum. Der andere Fahrzeuglenker hielt zwar an und erkundigte sich nach Verletzungen des 18-Jährigen. Nachdem dieser im Schock angab, nicht verletzt zu sein, setzte der unbekannte Pkw-Lenker seine Fahrt fort. Erst später bemerkte der 18-Jährige Schmerzen und Prellungen und wurde vom Rettungsdienst in das LKH Weiz eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.

Frau unbestimmten Grades verletzt

Leoben. – Freitagmittag, 2. Juli 2021, wurde an einem Steinbruch eine kontrollierte und angemeldete Sprengung durchgeführt. Eine 41-Jährige dürfte sich dabei unbestimmten Grades verletzt haben.

Gegen 11:30 Uhr wurde in einem Steinbruch eine kontrollierte und angemeldete Sprengung durchgeführt. Aus bislang unbekannter Ursache dürften dabei Gesteinsbrocken vom Ort der Sprengung bis in ein angrenzendes Siedlungsgebiet geflogen sein. Zahlreiche Hausfassaden, Dächer und Fahrzeuge dürften dadurch beschädigt worden sein. Eine 41-Jährige aus dem Bezirk Leoben dürfte bei diesem Vorfall von einem von einer Hausfassade abprallendem Stein am Kopf verletzt worden sein. Sie begab sich mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Hochsteiermark.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at