Nationalsozialistische Wiederbetätigung. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Grazer Polizisten forschten Täter aus

Graz. – Nach einer anonymen Anzeige im Oktober 2019 wegen Wiederbetätigung konnten Grazer Polizisten vier Personen ausforschen. Sie werden angezeigt.

Im Oktober 2019 erstattete ein anonymer Zeuge in der Polizeiinspektion Schmidgasse Anzeige wegen Widerbetätigung durch zwei vorerst unbekannte männliche Personen.

Diese seien mit antisemitischen Texten und eindeutig zuordenbaren Handzeichen durch die Grazer Innenstadt gezogen.

Polizisten der Polizeiinspektion Schmidgasse konnten nach aufwendigen Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Graz im Zeitraum Oktober 2019 bis Februar 2020 drei Männer aus Graz (20, 30, 33) und eine Frau aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld (30) ausforschen.

Nach mehreren Hausdurchsuchungen und Auswertungen von Datenträgern werden die Tatverdächtigen wegen 16 Übertretungen nach dem Verbotsgesetz sowie 2 Sachbeschädigungen der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Verkehrsunfall – 3 Verletzte

A2 – Hirschegg-Pack, Bezirk Voitsberg. – Sonntagabend, 27. Juni 2021, kam es bei einem Fahrstreifenwechsel zur Kollision zweier Fahrzeuge. Drei Personen wurden unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 19.30 Uhr fuhr ein 62-jähriger Lkw-Lenker mit seiner 61-jährigen Frau als Beifahrerin auf der A2 in Fahrtrichtung Wien. Unmittelbar nach dem Kalcherkogeltunnel wollte der 62-Jährige ein Fahrzeug überholen und dafür den Fahrstreifen wechseln. Zur gleichen Zeit beabsichtigte ein nachkommender 26-jähriger Pkw-Lenker ebenso einen Überholvorgang und wollte dafür ebenfalls den Fahrstreifen wechseln. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und kamen links von der Fahrbahn ab. 

Durch den Überschlag des Lkw wurde das Ehepaar aus dem Bezirk Mattersburg unbestimmten Grades verletzt. Beide wurden nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C 12 in das UKH Graz geflogen.

Der 26-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Villach-Land erlitt leichte Verletzungen und wurde zur medizinischen Abklärung in das LKH Wolfsberg gebracht.

Ein durchgeführter Alkotest mit den Fahrzeuglenkern verlief negativ.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, eine Verkehrsleiteinrichtung der ASFINAG wurde stark beschädigt. Die A2 war im Bereich der Unfallstelle bis 21.00 Uhr gesperrt.

Mehrere Feuerwehren standen mit 7 Fahrzeugen und 41 Personen im Einsatz.

Verkehrsunfall

A9 – Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung. – Sonntagvormittag, 27. Juni 2021, kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und geriet in Brand. Der 84-jährige Lenker wurde ins LKH gebracht.

Gegen 8.40 Uhr lenkte ein 84-jährige Grazer seinen Pkw auf der A9 in Fahrtrichtung Linz. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Lenker zwischen den Gratkorntunneln auf Höhe des Straßenkilometers 170,7 von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wildzaun. Vermutlich aufgrund der Flüssigkeitsaustritte im Motorraum geriet das Fahrzeug in Brand. Der Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber C 17 in das LKH Graz geflogen. 

Die A9 war für die Dauer des Hubschraubereinsatzes in Fahrtrichtung Linz gesperrt. Das beschädigte Fahrzeug wurde vom Abschleppdienst weggebracht.

Täter vertrieben

Graz, Bezirk Lend. – Unbekannte Täter versuchten Montagfrüh, 28. Juni 2021, in ein Handygeschäft einzubrechen. Sie wurden vertrieben. 

Gegen 2.30 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter in der Grazer Annenstraße in ein Handygeschäft einzubrechen. Dabei schlugen sie vermutlich mit einem Baseballschläger die Glasscheibe der Eingangstüre ein.

Durch den Lärm wurde der 26-jährige Eigentümer des Geschäftes, der darin schlief, wach und vertrieb die Einbrecher. Eine Fahndung nach den Tätern blieb bislang erfolglos. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at