Raubüberfall auf Supermarkt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Wetzelsdorf. – Freitagabend, 25. Juni 2021, verübte ein bislang unbekannter Täter einen Raubüberfall auf einen Supermarkt.

Gegen 18.15 Uhr betrat eine bislang unbekannte männliche Person einen Supermarkt in der Straßganger Straße. Der Täter, welcher sich im Kassenbereich aufhielt, wurde von einem Mitarbeiter des Supermarktes angesprochen. Daraufhin bedrohte der Unbekannte den Verkäufer und forderte mit den Worten: „Gib mir dein Geld oder ich stech dich ab!“, die Herausgabe von Bargeld. Der Verkäufer kam der Aufforderung nach und der Täter verließ samt Beute das Geschäft. Trotz eingeleiteter Fahndung gelang dem Unbekannten die Flucht. Das Opfer wurde durch die Tat nicht verletzt, erlitt aber einen Schock.

Personenbeschreibung:

Mann, circa 20 bis 30 Jahre alt, normale Statur, etwa 200cm groß, sprach Deutsch mit Akzent, bekleidet mit einem Kapuzenpullover mit sogenannten Kängurutaschen, Kapuze über dem Kopf, lange schwarze Hose.

Hinweise zur Identität des Mannes sind erbeten an das Landeskriminalamt, 059133/60 3333 oder an jede Polizeidienststelle.

Mit Mountainbike gestürzt

Sankt Radegund bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Feldkirchen (Ktn) stürzte Samstagvormittag, 26. Juni 2021, mit seinem Mountainbike und verletzte sich dabei.

Gegen 11:30 Uhr fuhr der Mann alleine mit seinem Mountainbike auf der Downhill-Strecke am Schöckl talwärts. Der 66-jährige Kärntner verlor vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über sein Fahrrad und kam zu Sturz. Dabei verletzte sich der Mann an der Schulter. Er wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und anschließend ins UKH Graz gebracht.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Sankt Lorenzen am Wechsel, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bei einem Verkehrsunfall Samstagvormittag, 26. Juni 2021, wurde ein 33-jähriger Motorradfahrer verletzt.

Gegen 11:20 Uhr fuhr ein 33-Jähriger mit seinem Auto auf der L 416 von Mönichwald kommend in Richtung Rohrbach an der Lafnitz. Zur selben Zeit fuhr ein ebenfalls 33-Jähriger mit seinem Motorrad auf der L 416 hinter dem Auto. Bei Straßenkilometer 10,950 wollte der Autofahrer links zur dort befindlichen Tankstelle abbiegen. Aufgrund des Gegenverkehres brachte der Mann aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld seinen Pkw zum Stillstand. Der nachkommende Motorradfahrer – ebenfalls aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld – dürfte dies übersehen haben und fuhr dem Pkw trotz eingeleiteter Vollbremsung auf. Dabei kam der 33-jährige zu Sturz. Der Motorradfahrer wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Hartberg gebracht. Der Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr St.Lorenzen am Wechsel stand mit drei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at