Reisebus mit schweren Mängeln angehalten. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Gries. – Freitagfrüh, 25. Juni 2021, wurde ein kosovarischer Reisebus mit schweren Mängeln aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 08:30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Karlauerstraße einen kosovarischen Reisebus. Der 35-jährige Lenker wies sich mit einem kosovarischen Führerschein aus. Da eine Lenkberechtigung aus Kosovo in Österreich nicht anerkannt wird und er somit ohne Lenkberechtigung unterwegs war, wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem konnten an sämtlichen Bremsscheiben massive Beschädigungen (Hitzerisse, Materialausbruch) festgestellt werden. Die Kennzeichentafeln und der Zulassungsschein wurden vorläufig abgenommen. Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben.

Der Reisebus war etwa zur Hälfte besetzt. Ein Ersatztransport für die Insassen wurde vom Fahrzeuglenker veranlasst.

Arbeitsunfall

Scheifling, Bezirk Murau. – Freitagvormittag, 25. Juni 2021, geriet ein 55-Jähriger Forstwirt bei Holzarbeiten in eine Seilwinde. Er verletzte sich schwer an der rechten Hand. 

Der Murauer führte (allein) gegen 10.10 Uhr Holzarbeiten durch. Dabei seilte er mit einer am Traktor befindlichen Seilwinde Bäume auf einen Forstweg. Aus eigenem Verschulden geriet er mit seiner rechten Hand in die Winde und verletzte sich schwer. Der Mann fuhr noch selbst mit seinem Pkw zu seinem Wohnhaus. Seine Gattin verständigte dann die Rettungskräfte. Nach einer Erstversorgung transportierte der Rettungshubschrauber C17 den 55-Jährigen in das LKH Graz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at