Von Leiter gestürzt und verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Donnerstagmittag, 24. Juni 2021, dürfte ein 49-Jähriger von einer Leiter gestürzt sein und sich dabei unbestimmten Grades verletzt haben.

Laut Angaben der 55-jährigen Nachbarin hatte der 49-jährige Weizer eine Leiter auf dem Gehsteig vor seinem Wohnhaus platziert und war damit beschäftigt, die Balken der Fenster zu reinigen. Die 55-Jährige konnte den Mann bei dieser Tätigkeit von ihrem Küchenfenster aus wahrnehmen. Als sie zwischenzeitlich wegblickte, dürfte der 49-Jährige von der Leiter gefallen sein. Da die Nachbarin beim erneuten Hinsehen weder die Leiter, noch den Mann wahrnehmen konnte, begab sie sich nach draußen und fand den 49-Jährigen am Boden liegend vor. Ihr Gatte alarmierte die Einsatzkräfte. Der 49-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Graz gebracht.

Motorradlenker prallte gegen Leitschiene

Straden, Bezirk Südoststeiermark. – Mittwochnachmittag, 23. Juni 2021, prallte ein 38-Jähriger mit seinem Motorrad gegen die Leitschiene und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 14:25 Uhr war der 38-Jährige aus dem Bezirk Leoben mit seinem Motorrad auf der L 206 von Wieden kommend in Fahrtrichtung Marktl unterwegs. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit bremste er in einer Kurve sein Fahrzeug ab. Danach rutschte er mit blockiertem Hinterreifen auf die linke Straßenseite und prallte auf Höhe Straßenkilometer 12,650 gegen die Leitschiene. Dabei wurde sein linkes Bein zwischen Motorrad und Leitschiene eingeklemmt. Nach der Erstversorgung wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Feldbach eingeliefert.

Kollision zwischen Pkw und Motorrad

Kobenz, Bezirk Murtal. – Mittwochabend, 23. Juni 2021, kam es zu einer Frontalkollision zwischen einem 35-jährigen Motorradlenker und einem Pkw, gelenkt von einem 40-Jährigen. Dabei wurde der Motorradlenker schwer verletzt.

Gegen 18:40 Uhr hatte sich der 40-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag aus Kobenz kommend auf der Abbiegespur auf die S 36 in Richtung Wien eingeordnet. Nachdem er keinen Gegenverkehr wahrgenommen hatte, fuhr er auf die Auffahrt der S 36 auf. Zur gleichen Zeit war ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Murtal mit seinem Motorrad von Knittelfeld kommend in Fahrtrichtung Kobenz unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam es dann zu einer Frontalkollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der 35-Jährige wurde zu Boden geschleudert. Der 40-Jährige sowie ein Zeuge leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Nach erfolgreicher Reanimation wurde der 35-Jährige mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber C 17 ins UKH Graz eingeliefert. Der 40-Jährige blieb unverletzt. Die Feuerwehr Kobenz, im Einsatz mit 22 Personen und drei Fahrzeugen, führte die Fahrbahnreinigung durch. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Passanten attackiert

Graz, Bezirk Wetzelsdorf. – Mittwochabend, 23. Juni 2021, nahmen Polizisten einen 21-Jährigen fest. Der nackte Mann attackierte Passanten und verletzte einen Radfahrer. 

Gegen 21.50 Uhr fuhren gleich mehrere Polizeistreifen zum Einsatzort. „Eine nackter Mann würde in der Harter Straße Personen attackieren“. Als die Polizisten eintrafen nahmen sie einen am Boden liegenden Radfahrer (52) wahr. Ein nackter Mann habe ihn vom Fahrrad gestoßen. Der Täter (ein 21-jähriger Grazer) befand sich nur wenige Meter vom Verletzten entfernt. Sofort wurde der nackte Mann zum Sachverhalt befragt. Dabei versuchte er einem Polizisten ins Gesicht zu schlagen. Daraufhin wurde er festgenommen. Der Verdächtige befindet sich aufgrund seines geistigen Zustandes in einem Krankenhaus in Graz. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an.

Schwerverkehrskontrollen

Ilztal, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Am Donnerstag, 24. Juni 2021, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Hartberg mehrere Schwerfahrzeuge. Insgesamt wurden 33 Übertretungen angezeigt, mehrere Kennzeichen wurden abgenommen.

Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Hartberg führten gemeinsam mit KFZ-Prüfern der steiermärkischen Landesregierung Schwerverkehrskontrollen durch. Insgesamt wurden zehn Schwerfahrzeuge einer Kontrolle unterzogen. In acht der zehn Fälle kam es zu einer Kennzeichenabnahme. Insgesamt wurden 33 Übertretungen nach dem Kraftfahrgesetz zur Anzeige gebracht. Die Delikte reichten von technischen Mängeln mit Gefahr im Verzug bis hin zu mangelnder Ladesicherung.

Brandereignis

St. Stefan ob Stainz, Bezirk Deutschlandsberg. – Donnerstagmittag, 24. Juni 2021, dürfte eine Hecke aufgrund von Asche in Brand geraten sein. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 11:45 Uhr dürfte die Hecke bei einem Einfamilienhaus in Brand geraten sein. Die 51-jährige Bewohnerin dürfte die vom Vortag stammende Asche aus einer Feuerschale auf dem nahe der Hecke befindlichen Biomüllhaufen geleert haben. Die Asche dürfte noch warm gewesen sein und in weiterer Folge den Brand verursacht haben. Die Freiwilligen Feuerwehren Pirkhof und St. Stefan ob Stainz standen mit 13 Kräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at