Große Suchaktion nach 82-jährigem im Ennstal

LPD Steiermark

Haus, Bezirk Liezen. – Zahlreiche Einsatzkräfte suchen seit Mittwoch, 23. Juni 2021, nach einem abgängigen 81-jährigen Mann.

Seit den Abendstunden des 22. Juni 2021 ist der 81-Jährige aus dem Bezirk Liezen von seiner Wohnadresse abgängig. Mittwochfrüh, 23. Juni 2021, wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Sogleich wurde eine Suchaktion gestartet. Im Einsatz waren die Bergrettung Ortsstelle Haus und Gebiet Oberes Ennstal mit etwa 50 Personen, vier Ortsstellen der Freiwilligen Feuerwehren, zwei Polizeihubschrauber sowie vier Polizisten. In den Nachtstunden wurde die Suchaktion vorerst eingestellt. Am 24. Juni 2021, gegen 07:30 Uhr, wurde die Suche nach dem Abgängigen wieder aufgenommen. Im Einsatz sind die Feuerwehr Haus und Wasserdienststützpunkte aus dem Bezirk Liezen, ein Polizeihubschrauber, Polizeidiensthundeführer, Alpinpolizei sowie Beamte der Polizeiinspektion Haus.

Bericht Feuerwehr

Seit gestern Nachmittag unterstützen die Feuerwehren im Ennstal eine groß angelegte Suchaktion nach einem Abgängigen, der seit Dienstag als vermisst gilt.

Gegen 14:13 Uhr erfolgte gestern die erste Alarmierung seitens der Bezirksfeuerwehrzentrale Liezen für die Feuerwehr Haus (ortszuständig) sowie die Wasserdienst-Stützpunkte Aich (Zille), Rottenmann (Motorboot), Niederöblarn (Motorboot) und Altaussee (Motorboot). Nachdem die Suche entlang der Enns gegen Abend erfolglos abgebrochen werden musste, wird diese seit heute Morgen wieder fortgesetzt. Gestern wurde die Enns großräumig abgesucht, heute konzentriert sich der Schwerpunkt der Suchaktion nach dem 82-jährigen Einheimischen auf das Gemeindegebiet von Haus im Ennstal entlang der Enns. Zu dem Zwecke stehen auch Feuerwehrtaucher im Einsatz. 

Im Einsatz: die erwähnten Feuerwehren sowie die Polizei, die Alpinpolizei mit Suchhunden, die Bergrettung (gestern), die Wasserrettung sowie eine zivile Kajak-Truppe, bestehend aus Mitgliedern der FF Schladming.

Zweckdienliche Hinweise der Zivilbevölkerung mögen bitte an die Polizeiinspektion Haus unter 059/133 63 53 ergehen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at