Alpine Notlagen: Polizeihubschrauber im Einsatz

Turnau/Neuberg an der Mürz, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Mittwochnachmittag, 23. Juni 2021, führte die Crew des Polizeihubschraubers zwei Taubergungen durch. Eine Kletterseilschaft geriet gegen 13.50 Uhr, in der Nordwand des Severinkogels in Not. Kurz darauf, gegen 14.50 Uhr, geriet ein Mann im Bereich Schnee/Windberg ebenfalls in eine alpine Notlage.

Zwei Niederösterreicher (30, 29) beabsichtigten die Klettertour „Komplette Nordwand“ am Severinkogel (Hochschwabmassiv) zu durchsteigen. Aufgrund des langen Zustieges und der sehr langen alpinen Klettertour (Schwierigkeitsgrad V) kamen die Männer zeitlich nicht gut voran. In der siebenten Seillänge setzten sie daraufhin einen Notruf ab. Die Crew des Polizeihubschraubers (Flugeinsatzstelle Graz) lokalisierte die Seilschaft und führte eine Bergung der Personen mit einem variablen Tau durch.

Unmittelbar nach der Taubergung bereits der nächste Einsatz. Ein Niederösterreicher (47) geriet am Schnee/Windberg, im Bereich der „Salzwänd“ in unwegsames alpines Gelände. Ein sicheres weiterkommen war ihm nicht mehr möglich. Der Mann (er war allein unterwegs) setzte ebenfalls einen Notruf ab. Auch hier kam ein variables Tau zum Einsatz. Die Crew des Polizeihubschraubers (Flugeinsatzstelle Graz) brachte den 47-Jährigen schlussendlich sicher ins Tal. 

©Heimo Kohlbacher, LPD Steiermark 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at