Badeunfall: Kind erfolgreich reanimiert. Aktuelle steirische Poliozeimeldungen

Voitsberg. – Badegäste eines Freibades fanden Dienstagnachmittag, 22. Juni 2021, ein im Wasser treibendes, lebloses Kind. Der Bub (13) konnte aus dem Wasser gerettet und erfolgreich reanimiert werden. Sein Zustand ist stabil.

Gegen 17.00 Uhr fand ein Badegast (38) den im Wasser treibenden Buben. Weitere anwesende Badegäste (zwei Krankenschwestern und ein Notfallsanitäter) reagierten sofort und zogen den 13-jährigen Voitsberger aus dem Wasser. Die Ersthelfer begannen anschließend mit der Reanimation des bereits leblosen Körpers. Der alarmierte Notarzt übernahm die Reanimationen von den Ersthelfern und verständigte den Rettungshubschrauber Christophorus 12. Den intervenierenden Ersthelfern gelang es noch vor Ort, das Kind erfolgreich wiederzubeleben. Der 13-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Graz transportiert. Sein Zustand ist stabil. Die Polizeiinspektion Voitsberg führt nun weitere Ermittlungen zum Unfallhergang. Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und zweckdienliche Hinweise liefern können, mögen sich bei der Polizei Voitsberg unter 059-133/ 6190 melden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Anger, Bezirk Weiz. – Dienstagabend, 22.  Juni 2021, kam es auf der Weizer Bundesstraße B72 zu einem Verkehrsunfall. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Eine 43-Jährige aus dem Bezirk Weiz war gegen 22:30 Uhr mit ihrem PKW auf der B72 von Oberfeistritz kommend in Fahrtrichtung Lebing unterwegs. Zur selben Zeit lenkte ein 41-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Weiz, seinen PKW von Weiz kommend in Fahrtrichtung Anger. Im Kreuzungsbereich der B72 und der L409 dürfte die PKW-Lenkerin das vorrangberechtigte Fahrzeug übersehen haben und kollidierte in weiterer Folge damit. 

Der 41-Jährige wurde mit leichten Verletzungen und die 43-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Weiz eingeliefert. Die Feuerwehr Oberfeistritz war mit 20 Kräften im Einsatz.

Arbeitsunfall

Tieschen, Bezirk Südoststeiermark. – Dienstagnachmittag, 22. Juni 2021, stürzte ein 57-jähriger Arbeiter ab und verletzte sich schwer.

Gegen 17:20 Uhr kontrollierte der 57-jährige Arbeiter aus dem Bezirk Südoststeiermark die Schalung einer frisch betonierten Lagerhalle. Der Mann dürfte aus bislang unbekannter Ursache mehrere Meter hinabgestürzt sein. Ob er sich vor dem Sturz auf dem dort befindlichen Gerüst oder auf der Schalung befand, ist derzeit noch unklar. Ein weiterer Arbeiter bemerkte den Unfall wenige Minuten später und alarmierte die Einsatzkräfte.

Der 57-Jährige wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 ins UKH Graz gebracht.

Aus Fenster gestürzt

Graz, Innere Stadt. – Dienstagnachmittag, 22. Juni 2021, stürzte ein 10-Jähriger aus einem Fenster im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses. Der Bub erlitt schwere Verletzungen, sein Zustand ist kritisch.

Ein 40-jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung beobachtete den Vorfall. Er eilte zur naheliegenden Polizei in der Schmiedgasse und schilderte den Sachverhalt. Zwei Polizisten (einer davon ist ausgebildeter Einsatzsanitäter) und der Zeuge begaben sich sofort zur Absturzstelle und führten Erste-Hilfe-Maßnahmen durch. Der Bub erlitt schwere Verletzungen. Nach der weiteren Versorgung durch einen Notarzt wurde der Bub in das LKH Graz transportiert. Ersten Ermittlungen zufolge befand sich der 10-Jährige mit seiner 14-jährigen Schwester in der elterlichen Wohnung.  Er stürzte aus bisher ungeklärter Ursache aus dem Fenster. Weitere Ermittlungen zum Unfallhergang werden geführt. 

Gefährliche Drohung: Festnahme

Hitzendorf, Bezirk Graz-Umgebung. – Beamte des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) nahmen Dienstagabend, 22. Juni 2021, einen 41-Jährigen fest. Der Mann drohte dem Bundeskanzler mit dem Umbringe und der Hofburg mit einer Sprengung.

Bereits am Montag, 21. Juni 2021, setzte der Verdächtige aus dem Bezirk Graz-Umgebung ein Posting in einem sozialen Medium ab. Das LVT Steiermark führte aufgrund der ernstzunehmenden Drohungen die weiteren Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete daraufhin die Festnahme des Mannes an. Einsatzkräfte der Polizei (LVT Steiermark, Graz-Sonderdienste und Beamte der Polizeiinspektion Hitzendorf) führten diese gegen 21.00 Uhr durch. Nach Abschluss weiterer Erhebungen wird der Festgenommene in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at