Admont: Alpinunfall mit Eigenverletzung

Admont, Bezirk Liezen.- Freitagnachmittag, 18. Juni 2021, zog sich ein 30-jähriger Alpinist aus Graz bei einer Klettertour schwere Verletzungen zu.

Ein 30-Jähriger war gemeinsam mit einem Kletterpartner in der Zinödl Nordwand auf Klettertour. Aus derzeit noch unbekannter Ursache stürzte der Alpinist in der dritten Seillänge der Klettertour „Altersvorsorge“ etwa zehn bis 15 Meter ins Sicherungsseil. Bei diesem Sturz zog sich der 30-Jährige schwere Verletzungen am Fuß zu. Die beiden Kletterer seilten sich selbst zum Wandfuß ab und wurden dann mittels Rettungshubschrauber gerettet. Der verletzte Alpinist wurde ins UKH Kalwang geflogen.

Quelle: LPD Stmk

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at