Mopedlenkerin kollidierte mit Pkw-Anhänger. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Gersdorf an der Feistritz, Bezirk Weiz. – Mittwochnachmittag, 16. Juni 2021, kollidierte eine 15-jährige Mopedlenkerin mit einem Pkw-Anhänger. Die Mopedlenkerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Gegen 16:20 Uhr wurde eine Polizeistreife zu einem Verkehrsunfall beordert. Laut Angaben eines 41-jährigen Ungarn war dieser mit seinem Pkw samt Anhänger in Gschmaier von Gersdorf an der Feistritz kommend in Fahrtrichtung Ilz unterwegs. Eine 15-jährige Mopedlenkerin aus dem Bezirk Weiz hätte dabei eine dort befindliche Stoptafel übersehen und sei ungebremst mit dem Pkw-Anhänger kollidiert. Nach der Erstversorgung wurde die 15-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 ins LKH Graz eingeliefert. Der 41-Jährige blieb unverletzt. Die Feuerwehr Gersdorf an der Feistritz führte die Fahrbahnreinigung durch. Weitere Erhebungen zum genauen Unfallhergang werden von der zuständigen Polizeiinspektion geführt.

Kollision zweier Pkw

Graz, Bezirk Gries. – Mittwochnachmittag, 16. Juni 2021, kam es zu einer Kollision zweier Pkw. Dabei wurden beide Pkw-Lenker verletzt.

Gegen 15:30 Uhr lenkte ein 44-Jähriger aus Graz seinen Pkw auf der Kindermanngasse in Fahrtrichtung Norden. Er wollte die Kreuzung mit der Ungergasse in gerader Richtung überqueren. Dabei dürfte er einen bevorrangten Pkw, gelenkt von einem 32-Jährigen, ebenfalls aus Graz, der auf der Ungergasse in Fahrtrichtung Westen unterwegs war, übersehen haben. Es kam zur Kollision, wodurch beide Fahrzeuglenker verletzt wurden. Der 32-Jährige wurde schwer und der 44-Jährige leicht verletzt. Nach der Erstversorgung wurde der 32-Jährige ins LKH Graz eingeliefert.

Verkauf von Suchtmittel: Festnahme

Graz, Innere Stadt. – Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Suchtmittelkriminalität (EGS), nahmen Mittwochnachmittag, 16. Juni 2021, einen 22-jährigen Algerier fest. Der Verdächtige verkaufte im Stadtpark Cannabiskraut.

Die Spezialkräfte führten eine koordinierte Schwerpunktstreife durch. Gegen 15.10 Uhr beobachteten sie dabei den Verdächtigen beim Verkauf des Suchtmittels. Auch den Beamten wurde Cannabiskraut angeboten. Daraufhin erfolgte die Festnahme. Der Algerier (er hat keinen ordentlichen Wohnsitz) wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Diesel ausgetreten

Murau. – Mittwochnachmittag, 16. Juni 2021, kam es zu einem Einsatz, nachdem etwa 400 Liter Diesel von einem Anwesen zuerst in den Auenbach, den Lassnitzbach und anschließend in eine Fischzucht geflossen waren.

Gegen 14:00 Uhr betankte ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Murau am Bauernhof einer bekannten Familie einen Traktor bei der Hoftankstelle, welche sich im überdachten Abstellplatz des Anwesens befindet. Nach dem Tankvorgang aktivierte er zwar die Sicherungen beim Zapfhahn, vergaß jedoch die Pumpe beim Tank abzustellen. Danach fuhr er mit dem Traktor zur Heuernte fort. Als die Besitzer gegen 14:45 Uhr heimkamen, bemerkten sie den ausgetretenen Diesel. Durch den von der laufenden Dieselpumpe entstandenen Druck dürfte vermutlich ein Schlauch geplatzt und etwa 400 Liter Diesel ausgetreten sein. Der Diesel gelangte vom Innenhof, einem Abwasserkanal in den Auenbach und von dort weiter in den Lassnitzbach und in eine Fischzucht. Von den Feuerwehren Lassnitz, Neumarkt und Murau wurden Ölsperren errichtet. Der Umweltalarmdienst des Landes Steiermark wurde verständigt. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest. Weitere Ermittlungen laufen.

Diebstahl geklärt

Kindberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Ein 43-Jähriger steht im Verdacht, Mittwochnachmittag, 16. Juni 2021, ein E-Bike aus einem Geschäftslokal gestohlen zu haben.

Gegen 16:10 Uhr erstattete die Geschäftsführerin die Anzeige, dass ein E-Bike im Wert von mehreren Tausend Euro aus ihrem Geschäftslokal gestohlen worden sei. Beamte der Polizeiinspektion Kindberg konnten den 43-jährigen Tatverdächtigen aus Tschechien kurz darauf in unmittelbarer Nähe antreffen und vorläufig festnehmen. Das gestohlene E-Bike hatte der 43-Jährige in einem Gebüsch versteckt. Bei seiner Einvernahme war der Tatverdächtige geständig. Er gab an, dass er eigentlich auf der Durchreise von Tschechien nach Kroatien gewesen sei. Er habe in Kindberg gehalten und sei spazieren gegangen. Dabei sei er auf die offene Tür des Hintereingangs des Geschäftslokales aufmerksam geworden und hätte das E-Bike mitgenommen. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

Gewerbsmäßiger Diebstahl: Festnahme

Judenburg, Bezirk Murtal. – Polizisten nahmen Montagnachmittag, 14. Juni 2021, einen 52-jährigen rumänischen Staatsbürger fest. Der Mann beging einen Ladendiebstahl. Bei den Ermittlungen konnten ihm auch weitere Diebstähle nachgewiesen werden.

Gegen 17.40 Uhr nahmen die Beamten den Verdächtigen in Judenburg fest. Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Rumäne für insgesamt neun weitere Ladendiebstähle, Tatzeit 01. Juni bis 14. Juni 2021, verantwortlich ist. Derzeitigen Ermittlungen zufolge dürften sich die Tatorte auf Großkauf- und Drogeriemärkte in Judenburg, Knittelfeld, Leoben und Zeltweg beziehen. Mit den gestohlen Waren (Alkohol, Parfums) bezahlte der Verdächtige eine Prostituierte. Die Staatsanwaltschaft Leoben ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Leoben an.

Einbruchsdiebstahl

Spielberg, Bezirk Murtal. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Donnerstag, 17. Juni 2021, zwei Baucontainer auf. Die Schadenssumme beträgt mehrere tausende Euro.

Die Täter dürften in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 07.00 Uhr die Container aufgebrochen haben.  Gestohlen wurde ausschließlich Werkzeug (Akkuschrauber, Akkubohrer, Motorsägen). Die Ermittlungen laufen.

Wohnungsbrand

Kapfenberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Mittwochnacht, 16. Juni 2021, brach in einer Wohnung eines zehnstöckigen Mehrparteienhauses ein Brand aus. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 21:50 Uhr wurde eine Polizeistreife zu einem Wohnungsbrand beordert. Beim Eintreffen der Beamten stand eine Wohnung in Vollbrand. Einsatzkräfte von insgesamt sieben Feuerwehren (102 Personen und 18 Fahrzeuge) löschten den Brand. Die Bewohner des Mehrparteienhauses wurden aus den Wohnungen verbracht, konnten jedoch nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, eingeliefert. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe. Laut ersten Ermittlungen eines Bezirksbrandermittlers der Polizei dürfte der Brand durch Fahrlässigkeit mit offenem Feuer (Rauchen oder Kerze) ausgelöst worden sein.

Geklärt: Verdacht der Verhetzung

Graz, Bezirk Gries. – Wie berichtet hatten Montagnachmittag, 14. Juni 2021, zwei zunächst unbekannte Täter ein gelbes Plakat an einem Nebengebäude der Grazer Moschee angebracht.

Ermittler des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) forschten nun zwei Tatverdächtige aus. Eine 37-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung und ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Weiz zeigten sich bei der Einvernahme zur Tat geständig. Die Frau gab an, einem Aufruf in einer Social-Media-Gruppe gefolgt zu sein. Der 26-Jährige machte weiter keine Angaben, er dürfte jedoch der rechten Szene zuzuordnen sein. Weitere Ermittlungen folgen.

Kollision zweier Fahrräder

Bärnbach, Bezirk Voitsberg. – Beim Zusammenstoß einer E-Bikerin und einem Rennradfahrer Donnerstagmittag, 17. Juni 2021, wurden beide Lenker schwer verletzt.

Gegen 12:10 Uhr fuhr eine 54-jährige E-Bikerin aus Deutschland auf dem Geh- und Radweg im Ortsgebiet von Bärnbach in Richtung Rosental. Ihr Ehemann, 56 Jahre alt, fuhr mit seinem Rennrad unmittelbar hinter ihr. Weil die Frau plötzlich aufgrund des Fahrtwindes ihre Kappe verlor, bremste sie stark ab. Der nachfolgende Ehemann bemerkte dies zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Er fuhr mit seinem Rennrad hinten auf und beide Lenker kamen dadurch zu Sturz. Die Verletzten wurden vom Roten Kreuz in das LKH Voitsberg eingeliefert, sie erlitten schwere (Knochenbrüche) Verletzungen. Die beiden Fahrradlenker trugen keinen Sturzhelm, eine Alkoholisierung lag nicht vor.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at