Alpinae Culinar startet heute, 17. Juni. Regionale Küche, neu interpretiert.

Die Plattform für kulinarische Begegnungen in ganz Österreich – Wir bringen zusammen was zusammen gehört. Bauern, Produzenten, Wirtshaus, Gastronomie und Menschen mit Geschmack – Seid auch Ihr dabei.

Regionale Hochkultur

Wir haben die Idee einer „regionalen Küche“ nicht erfunden. Vielmehr ist die regionalspezifische Küche weltweit ein wesentlicher Teil kultureller Identitäten. Wir denken bei Regionalität nicht dogmatisch, aber wir wollen auf Transportwege achten und auf Ressourcenverbrauch.

Es ist uns wichtig, jene Menschen zu kennen, die uns unsere Zutaten liefern und die selbst verantwortungsvoll hinter Ihren Produkten stehen. Ob Fleischlieferanten, Getreide- und Gemüsebauern oder Winzer. Aber es geht um mehr als hervorragende Qualität oder Regionalität. Es geht um unsere Verantwortung als Gastronomen für unsere Gäste, die bei uns einkehren und essen. Es geht darum, sie mitzunehmen auf unseren Weg hin zu regionaler Qualität und Vielfalt.

UNSERE HEIMISCHE GASTRONOMIE

lebt nicht von „Billigprodukten” aus Niedriglohnländern, sondern ist Teil einer regionalen, landwirtschaft-lichen Wertschöpfung, die unseren Bauern und Produzenten die Existenz und Ihnen als Gast beste heimische Produktqualität garantiert.

Die Verknüpfung von Lebensmittel, regionalem Ursprung, Produktionsart und Veredelung ist der Anfang jeder traditionellen Küche, ja der Kochkunstgenerell. Regional-typische Lebensmittel bedeuten nicht nur Genuss, sondern auch Identität und Zugehörigkeit.

Die Gastgeber

Im Ausseerland – Salzkammergut erwarten Sie Köstlichkeiten in der Steirerhütte, Genuss am See, Hotel Erzherzog Johann, Mondi/Restaurant Wassermann, Hotel Erzherzog Johann, Strandcafe, Wirtschaft, Geigeralm.

Alpinae Culinar

Ein aktueller TV – Bericht läuft ab 17. Juni, 13 Uhr, auf www.arf.at

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at