Kollision zwischen Pkw und Motorrad. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Bad Radkersburg, Bezirk Südoststeiermark. – Dienstagnachmittag, 15. Juni 2021, kam es zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Dabei wurden der Motorradlenker und seine Sozia verletzt.

Gegen 15:20 Uhr war ein 71-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem Pkw in Altneudörfl auf der B 69 von Halbenrain kommend in Fahrtrichtung Bad Radkersburg unterwegs. Plötzlich wollte er seine Fahrt wieder in Richtung Halbenrain fortsetzen. Dafür scherte er auf die rechts gelegene Bushaltestelle aus und fuhr in einem Bogen wieder auf die B 69 in Fahrtrichtung Halbenrain. Dabei dürfte er das nachkommende Motorrad, gelenkt von einem 57-Jährigen aus dem Bezirk Murau, übersehen haben.  Der 57-Jährige versuchte noch auszuweichen. Durch das Bremsmanöver kippte das Motorrad um, schlitterte auf der Fahrbahn weiter und kollidierte in der Folge mit dem Pkw des 71-Jährigen. Dabei wurden der 57-Jährige leicht und seine 60-jährige Sozia, ebenfalls aus dem Bezirk Murau, schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung wurden die Verletzten ins LKH Feldbach-Fürstenfeld, Standort Feldbach, eingeliefert.

Der 71-Jährige und sein 68-jähriger Beifahrer aus dem Bezirk Südoststeiermark blieben unverletzt.

Brand in Asylunterkunft

Greinbach, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Dienstagabend, 15. Juni 2021, kam es in einer Asylunterkunft zu einem Küchenbrand. Die Rettung transportierte den Unterkunftgeber (30) in das LKH Hartberg.

Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge kam es gegen 22.40 Uhr, wegen einer vergessenen eingeschalteten Herdplatte, zu dem Brand. Der Unterkunftgeber versuchte die Flammen mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr brachte den Brand schlussendlich rasch unter Kontrolle. Die Rettung transportierte den 30-jährigen Unterkunftgeber (er dürfte Rauchgase inhaliert haben) zur Beobachtung in das LKH Hartberg. Alle 23 Bewohner der Unterkunft konnten nach Beendigung des Brandeinsatzes in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand. Ein Bezirksbrandermittler der Polizei führt nun weitere Erhebungen zur Brandursache und der Schadenshöhe durch.

Kellerbrand

Krieglach, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Dienstagnachmittag, 15.  Juni 2021, brach im Keller eines Einfamilienhauses ein Brand aus. Verletzt wurde niemand.

Der Brand dürfte gegen 14:20 Uhr im Wirtschaftsraum ausgebrochen sein. Ein Nachbar bemerkte den Brand und verständigte die Hausbesitzer sowie die Einsatzkräfte. Ein Löschversuch mittels Handfeuerlöscher verlief negativ. Einsatzkräfte der Feuerwehren Krieglach, Freßnitz und der Betriebsfeuerwehr Voestalpine Krieglach, im Einsatz mit 28 Personen und fünf Fahrzeugen, löschten den Brand. Es dürfte ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden sein.

Wie die Ermittlungen ergaben, dürfte die 77-jährige Hausbesitzerin einen vor einem E-Herd abgestellten Tisch zur Seite gerückt haben. Mit der Hand dürfte sie am Drehschalter für die rechte vordere Kochplatte vorbeigestreift sein und diese dadurch unbemerkt auf die Höchststufe aufgedreht haben. In der Folge dürften die am Herd abgelegten Haushaltsgegenstände in Brand geraten sein.

Schwere Körperverletzungen: Mehrere Straftaten geklärt

Köflach, Bezirk Voitsberg. – Ein 35-Jähriger steht im Verdacht, Samstag 12. Juni 2021, vier Personen zusammengeschlagen und schwer verletzt zu haben. Polizisten nahmen den Mann (bei einer erneuten Tathandlung) zwei Tage später fest. Ihm wurden nun auch weitere Straftaten nachgewiesen. Er befindet sich in Haft.

Gegen 01.00 Uhr wurde die Polizei Köflach alarmiert. Ein Mann liegt regungslos am Boden und benötigt Hilfe. Als die Polizisten vor Ort eintrafen, befand sich der 35-jährige Beschuldigte beim Verletzten. Laut seinen eigenen Angaben hätte er mit dem bewusstlosen Mann (66, aus dem Bezirk Voitsberg) jedoch nichts zu tun gehabt. Kurze Zeit darauf (gegen 02.00 Uhr) folgte bereits der nächste Einsatz. Vier weitere Personen (alle aus dem Bezirk Voitsberg) wurden im Bereich des Hauptplatzes von einem Unbekannten grundlos und auf brutale Art und Weise zusammengeschlagen. Eine Frau (41), und drei Männer (36, 41, 46) erlitten schwere Verletzungen im Gesicht. Aufgrund des naheliegenden Tatzusammenhanges wurde eine örtliche Fahndung nach dem amtsbekannten 35-Jährigen eingeleitet. Diese verlief ergebnislos.

Am 14. Juni 2021, 16.00 Uhr, langte bei der Polizei Köflach erneut die Anzeige ein, dass ein 77-jähriger Voitsberger im Stadtgebiet von Köflach mit dem Umbringen bedroht und von einem Unbekannten grundlos zusammengeschlagen wurde. Polizisten nahmen daraufhin den 35-jährigen Verdächtigen im Stadtgebiet fest. Bei seiner Vernehmung zeigte er sich durchgehend geständig. Ermittlern gelang es, dem Beschuldigten weitere einschlägige Tathandlungen, im Zeitraum von 2019 bis 2021 nachzuweisen. Darunter auch eine schwere Körperverletzung mit Dauerfolgen aus dem Jahr 2020. Laut den eigenen Angaben des Verdächtigen würde er sich, sobald ihn jemand ansieht, bedroht und provoziert fühlen. Dann würde er solange zuschlagen, bis das Gegenüber wehrlos ist. Der Täter wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Nachtrag

Köflach, Bezirk Voitsberg. – Wie am 16. Juni 2021 ursprünglich berichtet, gelang es der Polizeiinspektion Köflach einen 35-jährigen Voitsberger festzunehmen. Er steht im Verdacht mehrere einschlägige Straftaten (schwere Körperverletzungen) begangen zu haben.

Zwei Zeugen gesucht.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizeiinspektion Köflach nach zwei Jugendlichen. Sie sollen am 12. Juni 2021 gegen 02.00 Uhr die Tathandlungen am Hauptplatz in Köflach beobachtet haben. Sie zeigten Zivilcourage und wollten schlichtend einschreiten. Da der 35-jährige Verdächtige daraufhin auch die beiden Jugendlichen bedrohte, flüchteten sie und liefen in Richtung Piber davon. 

Die Polizeiinspektion Köflach sucht nun nach diesen beiden Zeugen.

Hinweise werden unter 059-133/ 6193 erbeten.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at