Hochschullehrgang für Elementarpädagogik startet im Herbst 2021

Pädagogischen Hochschule Steiermark und Kirchliche Pädagogische Hochschule der Diezöse Graz-Seckau kooperieren.

Graz (15. Juni 2021).- Im Studienjahr 2021/22 startet erstmalig der Hochschullehrgang „Elementarpädagogik“ und eröffnet eine neue Möglichkeit zur Qualifizierung als „gruppenführende Elementarpädagogin bzw. gruppenführender Elementarpädagoge“. Aufbauend auf einem facheinschlägigen Bachelorstudium erwerben zukünftige Elementarpädagoginnen und -pädagogen mit diesem Hochschullehrgang die im Berufsfeld erforderlichen professionellen Handlungskompetenzen und erhalten eine professions-, wissenschafts- und praxisorientierte Qualifizierung, die zur Ausübung des Berufs „gruppenführende Elementarpädagogin bzw. gruppenführender Elementarpädagoge“ berechtigt. Verteilt auf zwei Semester umfasst der Hochschullehrgang zwölf Module mit folgenden thematischen Schwerpunkten:

– Theoretische und didaktische Grundlagen
  (z.B. Grundlagen Elementarpädagogik und Pädagogisches Denken und Handeln)

– Elementare Bildung und Didaktik
  (z.B. Sprachliche Bildung und Kreative Bildung)

– Elementarpädagogisch-Praktische Studien
  (Begleitendes Praktikum und Reflexion des Theorie-Praxis-Transfers)

„Elementarpädagoginnen bzw. Elementarpädagogen begleiten Kinder vom ersten Lebensjahr bist zum Schuleintritt in zentralen Lern- und Entwicklungsprozessen. Daher ist eine qualitativ hochwertige Ausbildung das Um und Auf! Ich bin wirklich froh, dass uns gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule und der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Steiermark die Einführung dieses Lehrganges gelungen ist“, so Landesrätin Juliane Bogner-Strauß. Die Anmeldephase beginnt am 15. Juni und läuft einen Monat lang. Insgesamt werden 26 Lehrplätze zur Verfügung stehen.

Elgrid Messner, Rektorin der Pädagogischen Hochschule Steiermark: „Der Hochschullehrgang für QuereinsteigerInnen wendet sich an jene AbsolventInnen eines facheinschlägigen Bachelorstudium im Bereich der Pädagogik, die Kinder von 0 -6 Jahren auf ihren Entwicklung-und Bildungswegen begleiten wollen. Der Hochschullehrgang zeichnet sich durch hohe Expertise aus, die sich aus der Kooperation der beiden Pädagogischen Hochschulen ergibt.“

Andrea Seel, Rektorin der KPH Graz: „Damit gibt es am Standort Graz neben dem ebenso kooperativ geführten Bachelorstudium Elementarpädagogik, das sich an Leitungspersonen von Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen sowie an Elementarpädagog*innen, die an einer solchen Funktion interessiert sind, wendet, ein weiteres qualitätsvolles Angebot der Pädagogischen Hochschulen im Bereich der elementaren Bildung.“

Nähere Infos:

Kollegklassen starten ebenfalls im Herbst 2021
Neben dem Hochschullehrgang „Elementarpädagogik“ wird im Herbst erstmals das Kolleg für Elementarpädagogik in der BAfEP Hartberg sowie in der BAfEP Mureck starten. Die Absolventinnen und Absolventen sind nach Abschluss der Diplomprüfung ElementarpädagogInnen und dazu befähigt in gruppenführenden Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen tätig zu sein.

Nähere Infos:

Graz, am 15. Juni 2021

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at