B320: PKW-Überschlag bei Stainach

Am Sonntag dem 13.06.2021 ereignete sich auf der B320 bei Stainach ein nächtlicher Verkehrsunfall bei dem ein Fahrzeuglenker leicht verletzt wurde.

Ein junger Fahrzeuglenker kam mit seinem PKW in Fahrtrichtung Liezen im Bereich der Westeinfahrt Stainach rechts von der Fahrbahn der B320 ab und kollidierte mit einer Leitschiene. Das Fahrzeug überschlug sich daraufhin und schlitterte rund 50 Meter auf dem Dach liegend entlang der Fahrbahn weiter.

Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und erlitt leichte Verletzungen. Die FF Stainach – welche um 00:48 Uhr alarmiert wurde und mit zwei Einsatzfahrzeugen im Einsatz stand – leuchtete unter der Einsatzleitung von ABI Raimund ROJER die Unfallstelle aus, sicherte diese in Zusammenarbeit mit der Polizei ab und sorgte für einen entsprechenden Brandschutz. Der verletzte Lenker wurde von Sanitätern des Roten Kreuzes erstversorgt.

Im Anschluss folgten umfassende Aufräumarbeiten, die von der FF Stainach in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei und dem Abschleppunternehmen Hornbacher durchgeführt wurden.

Im Einsatz standen:

FF Stainach mit RLFA und LKWA

Rotes Kreuz mit 1 RTW

Polizei mit 2 Fahrzeugen

Straßenmeisterei mit 1 Fahrzeug

Abschleppunternehmen Hornbacher mit 1 LKW

BERICHT und BILDER:
OBI Silvestro ESPOSITO / FF Stainach

Quelle: Bezirksfeuerwehrverband Liezen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at