Trainingslager für OP-Teams in Schladming

Ein OP-Training unter ganz besonderen Bedingungen: Ein 2,5 Meter breiter und elf Meter langer Truck stand zwei Tage als mobiler Übungs-OP am Gelände der Klinik Diakonissen Schladming.

Das „Mobile Lab“ des Implantateherstellers Arthrex ist ein mit hochwertigen Arthroskopieplätzen und modernster Kameratechnik ausgestatteter Truck. Operateure und Fachpersonal haben direkt vor Ort die Möglichkeit, neueste arthroskopische Techniken an Schulter, Knie, Hand und Sprunggelenk zu testen sowie komplexe Hand- und Fußeingriffe zu üben bzw. die Kenntnisse weiter zu vertiefen. Unterstützt wurde die Veranstaltung auch durch externe Referenten, die ihrerseits wichtige technische Tipps und Erfahrungen weitergeben konnten.

„Dieses Training für Chirurginnen und Chirurgen sowie Fachpersonal fördert die interprofessionelle Zusammenarbeit und somit insgesamt die Qualität der Versorgung unserer Patientinnen und Patienten. Neben hohen Fallzahlen ist die Übungspraxis ein geeignetes Mittel für eine hohe PatientInnensicherheit,“ so Prim. Mattiassich, Leiter der Abteilung für Orthopädie und Traumatologie in der Klinik Diakonissen Schladming.

Fotocredit: Klinik Diakonissen Schladming/ Georg Mattiassich

Foto 1: Das Team der Orthopädie und Traumatologie der Klinik Diakonissen Schladming vor dem Mobile Lab der Firma Arthrex.

Foto 2: Dr. Franz Stephan Schwarz teilte als externer Referent und Experte seine Erfahrungen in der Kreuzbandchirurgie mit dem Team. Im Bild links mit Prim. Georg Mattiassich.

Foto 3: Arthroskopische Techniken erfordern viel Übung und Geschicklichkeit.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at