Alex Kristan: „Was er mit einem Haxn macht, können manche mit zwei nicht.“ – Zitate-Service „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ am 7. Juni 2021

Der Starkabarettist outet sich als Fan von Marko Arnautović, glaubt aber, dass ÖFB-Teamchef Franco Foda seine Spieler nicht von der Leine lässt. Christian Klien zeigt sich von den Reifenpannen in Baku überrascht. Und Ivona Dadic und Andreas Onea gehen davon aus, den Sommer in Tokio zu verbringen. Das waren die Highlights von „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ am 7. Juni 2021. 

Alex Kristan zu Gast bei Sport und Talk aus dem Hangar-7.
© ServusTV / Neumayr / Leo

Moderation: Christian Baier

Die Themen: Formel 1, Olympia, Fußball

Die Gäste: Christian Klien, Ivona Dadic, Andreas Onea, Alex Kristan, Gregor Seberg, Andreas Moravec, Michaela Kirchgasser
FUSSBALL

„Ein 0:0 im letzten Test gegen die Slowakei? Da war nix in Ordnung.“
Alex Kristan über die kuriosen Statements der ÖFB-Spieler nach dem Slowakei-Match.

„Ich hoffe, dass dieser Extrakick bei der EM kommt. Vielleicht sind wir endlich einmal eine Turniermannschaft.“
Andreas Moravec ging in den letzten Spielen Österreichs der Biss ab.

„Meine Wahrnehmung ist, dass unsere Mannschaft vom Potenzial wesentlich aggressiver spielen könnte. Ich fürchte nur, dass der Teamchef es nicht zulässt. Das ist schade, weil die Jungs bei den Vereinen einen ganz anderen Fußball spielen.“
Alex Kristan würde sich eine offensivere Spielauslegung des ÖFB-Teams wünschen.

„Die Gefahr, dass Österreich in die Nähe eines Europameisterschaftstitels gerät, ist eher gering. Also würde ich lieber mit Leidenschaft verlieren, aber sagen, bist du deppert, sie haben es sich voll gegeben.“
Gregor Seberg plädiert für volles Riskio bei der Endrunde.

„Wenn man etwas schafft, ist medial sofort der Druck da. Aber du weißt, wie die Chancen stehen, wenn die Stimmung und die Umstände passen.“
Michaela Kirchgasser kennt den Umgang mit der öffentlichen Erwartungshaltung.

„Er ist der geilste Kicker, den wir haben. Was er mit einem Haxn macht, können manche mit zwei nicht. Und er ist ein Spieler, der ein Spiel entscheiden kann.“
Alex Kristan ist von den Fähigkeiten von Marko Arnautović angetan.

FORMEL 1

„Diese Reifenschäden waren total unangekündigt. Es gab auch kein Problem mit dem Reifenverschleiß oder den Reifentemperaturen. Jetzt ist Pirelli gefragt, das zu analysieren. Bis zum nächsten Grand Prix braucht man Antworten. Es hätte schlimmer und gefährlicher ausgehen können.“
Christian Klien über die Reifenplatzer in Baku.

„Du bist du nur noch Passagier, du kannst gar nicht mehr reagieren. Das Auto bricht in eine Richtung ab und du kannst nur auf das Beste hoffen.“
Christian Klien über den Unfall von Max Verstappen.

„Es ist das erste Mal seit der Hybrid-Ära, dass Lewis Hamilton unter Druck ist. Jetzt schleichen sich die kleinen Fehler ein. Das macht das Ganze interessant. Jeder Fahrer geht noch mehr ans Limit.“
Christian Klien über die ungewohnte Spannung in der WM.

„Der Ausgang dieses Rennens kann WM-entscheidend sein. Hätte Hamilton das Rennen gewonnen oder auf Platz zwei beendet, hätte Mercedes 14 oder 21 Punkte Vorsprung. Das wäre ein Ding, weil es dieses Jahr wirklich knapp ist. Die beiden fahren wirklich auf Augenhöhe.“
Christian Klien über die verpasste Chance von Lewis Hamilton.

OLYMPIA

„Wir hören nicht mehr als ihr alle zusammen. Es ist im Terminkalender eingeplant. Solange wir nicht die Absage bekommen, finden sie statt. Ich persönlich glaube sehr daran.“
Ivona Dadic rechnet mit einer Durchführung der Olympischen Spiele.

„Ich bin sehr happy mit den Zeiten und der Performance. Ich weiß, was ich noch in meinem alten Körper drinnen habe, was möglich ist und freue mich enorm auf Tokio. Es gibt Ruhe.“
Andreas Onea über seine Form nach der Para-EM in Funchal.

„Ich bin ziemlich ausgeglichen, das ist meine große Stärke. Zuletzt ist im Weitsprung sehr viel weitergegangen. Auf dem Papier ist es nicht meine beste Disziplin, könnte es aber werden.“
Ivona Dadic kann in keiner Disziplin eine echte Schwäche ausmachen.

„Sie ist für die ganze harte jahrelange Arbeit repräsentativ, für Schweiß und Blut, das hineingesteckt wurde. Das Stück Metall ist nicht unbedingt wertvoll, aber was es repräsentiert.“
Andreas Onea über die Bedeutung einer paralympischen Medaille.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at