Special Olympics bei den Sport Austria Finals in Graz

Rund 3.000 Sportlerinnen und Sportler, 250 Bewerbe, 24 Verbände, 16 Sportstätten und 5 Tage Spitzensport – das sind die beeindruckenden Zahlen der Sport Austria Finals in Graz, die heute eröffnet und vom 3. bis 6. Juni durchgeführt werden. Viele sprechen von „Mini-Olympia“, was angesichts der Dichte an Wettkämpfen über mehrere Tage hindurch auch absolut berechtigt ist. Der Sport feiert auf jeden Fall ein großartiges Comeback in der steirischen Landeshauptstadt – und mit dabei sind auch zahlreiche Special-Olympics-Athleten!

Insgesamt werden 60 Sportlerinnen und Sportler mit intellektuellen Beeinträchtigungen ihre Wettkämpfe im Rahmen der Sport Austria Finals austragen: Im Golf, im Radfahren und in der Leichtathletik. „Im Golf ermitteln wir an diesem Wochenende die österreichischen Meister. Im Radsport und in der Leichtathletik sind es keine Meisterschaften, dennoch können sich unsere Athleten wieder einmal in Wettkämpfen präsentieren und zeigen, was sie draufhaben“, betont Sportdirektor-Stellvertreter Thomas Gruber den inklusiven Charakter der Sport Austria Finals. Alle Informationen zum sportlichen Großereignis dieser Woche gibt es auf www.sportaustriafinals.at

Special Olympics bei den Sport Austria Finals:

Freitag, 4. Juni: Radsport

Ab 16 Uhr bestreiten 19 SOÖ-Athleten in Gössendorf ein Zeitfahren über 3,5 Kilometer, um 17 Uhr startet die Elite ihr Kriterium.

Freitag, 4. Juni bis Sonntag, 6. Juni: Golf

Auf der Anlage des Grazer Golfclubs in Thal spielen 13 SOÖ-SportlerInnen um ihre Meister – in den Kategorien „Unified 9 Loch“ und „Individual 9 Loch“.

Sonntag, 6. Juni: Leichtathletik

28 SOÖ-Athleten sind ab 8.40 Uhr im ASKÖ-Stadion in Graz-Eggenberg im Einsatz – in den Disziplinen 3000-Meter-Lauf, 400-Meter-Lauf und 25-Meter-Rollstuhl. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at