Brand in einer Metallverarbeitungsfabrik. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Bruck an der Mur, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Samstagnacht, 29. Mai 2021, kam es in einer Halle einer Metallverarbeitungsfabrik aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand.

Gegen 23.15 Uhr brach der Brand im Bereich einer Drahtverarbeitungsmaschine aus. Der an der Maschine tätige Arbeiter bemerkte eine Rauchentwicklung, schaltete die Maschine sofort ab und versuchte den Brand mittels Feuerlöscher zu löschen. Nach kurzer Zeit musste er diesen Versuch aufgrund der starken Rauchentwicklung aufgeben und verständigte die Einsatzkräfte.

Zwei Betriebsfeuerwehren und die Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Mur, im Einsatz mit vier Fahrzeugen und 25 Personen, konnte den Brand nach kurzer Zeit löschen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Nachtrag

Brandursachenermittlung

Bruck an der Mur, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.– Wie berichtet, kam es Samstagnacht, 29. Mai 2021, in einer Halle einer Metallverarbeitungsfabrik aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand.

Bei den durchgeführten Ermittlungen konnte vom Bezirksbrandermittler als wahrscheinliche Ursache des Brandes ein elektrischer Defekt festgestellt werden. Fremdverschulden konnte nicht ermittelt werden.

Kollision zwischen Radfahrer und PKW

St. Ruprecht an der Raab, Bezirk Weiz.– Eine 14-jähriger Radfahrer kollidierte Samstagnachmittag, 29. Mai 2021, mit einem PKW. Beide Lenker wurden verletzt. 

Gegen 15:30 Uhr wollte ein 14-jähriger aus dem Bezirk Villach-Land (K) mit einem Rennrad die Bundesstraße 64 im Ortsgebiet von Wollsdorf überqueren. Dabei dürfte er einen auf der Bundesstraße in Richtung Norden fahrende PKW, gelenkt von einer 21-Jährigen aus dem Bezirk Weiz, übersehen haben. Der Radfahrer stieß gegen die linke Seite des PKWs und stürzte zu Boden. Durch den Anprall zerbrach auch die Seitenscheibe des PKWs und beide Lenker wurden verletzt. Der 14-Jährige, der einen Radhelm getragen hatte, wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert. Die PKW-Lenkerin wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das LKH Weiz verbracht, wo sie ambulant behandelt wurde. Eine Alkoholisierung lag nicht vor.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at