Bad Ischl: Kind fand Granate

Bezirk Gmunden

Als ein 9-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden bei Grabungsarbeiten am 29. Mai 2021 in Bad Ischl den Aushub des Baggers begutachtete, fand er eine Granate aus dem zweiten Weltkrieg. Der Bub teilte seinen Fund den anwesenden Erwachsenen mit, die die Polizei verständigten. Die mit 1,2 kg TNT versehene Granate, die als Panzerabwehrmunition auf einem sogenannten Panzerschreck vorgesehen war, wurde vom Entminungsdienst gesichert und vom Grundstück entfernt.

Quelle: LPD Oberösterreich

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at