Wenn Scheidung und Corona zusammentreffen – RAINBOWS unterstützt Jugendliche in besonders stürmischen Zeiten

RAINBOWS begleitet Kinder und Jugendliche seit mehr als 30 Jahren, wenn Eltern sich trennen oder scheiden lassen. Lt. Statistik Austria sind 359 steirische Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren von der Scheidung ihre Eltern betroffen, jene, die von der Trennung betroffen sind, fehlen bei diesen Zahlen. In einer Situation, in der sonst beste Freunde*innen zur Seite stehen, wird es in Zeiten wie diesen, in denen soziale Kontakte beschränkt sind, besonders schwierig für die Jugendlichen. Je früher professionelle Hilfe in Anspruch genommen wird, umso besser kann man die Jugendlichen auffangen.

Alles andere als cool

Rückzug, Ängste, Essstörungen und Depressionen sind unter den jungen Menschen derzeit keine Seltenheit. Wenn das Elternhaus in dieser sensiblen Phase der Jugendlichen nun auch zusammenbricht und ein Verlust von Sicherheit und Halt stattfindet, kommen sie sehr „durcheinander“. Denn damit verlieren die Heranwachsenden genau das, was ihnen bis dahin einen festen Rahmen in Ihrem meist turbulenten, jugendlichen Alltag gegeben hat. Eltern sind in dieser Phase auch in Bezug auf die Entwicklung ihrer Rolle als Frau oder Mann bedeutsam. Wenn Mutter und Vater gegenseitig schlecht übereinander reden und einander abwerten, nimmt das auch Einfluss darauf, wie sich ihre Kinder mit dem eigenen Geschlecht identifizieren. Denn sie sehen sich ganz klar als Teil von Mutter und Vater und beziehen somit alle negativen Äußerungen der Eltern übereinander auch auf sich. Die entstehenden Reaktionen sind oft sehr widersprüchlich. Einerseits machen sich Wut und Enttäuschung über das Auseinandergehen der Eltern und dem damit verbundenen Verlust ihrer Familie breit. Andererseits fühlen sich manche Kinder auch schuldig an der Trennung, vermissen den Elternteil, der ausgezogen ist und ziehen sich zurück. Manche fühlen sich von den Eltern im Stich gelassen und zu wenig wahrgenommen, da diese meist mit sich selbst beschäftigt sind und zu wenig Zeit und Energie haben, um für den Jugendlichen da zu sein.

Aktive Hilfe für die Jugendlichen

Die Jugendlichen brauchen in Trennungssituationen aber unbedingt Hilfe dabei, die Ursachen für die Scheidung ihrer Eltern realistisch einschätzen zu können und ihre eigene Stellung innerhalb der Familie zu reflektieren. Hier einige Tipps, wie ein wertschätzender Umgang aussehen kann:

  • Einbindung bei wichtigen Entscheidungen;
  • Aktive Mitwirkung an der Gestaltung des zukünftigen Lebens zulassen;
  • Vernünftige Grenzen setzen, aber auch genügend Freiräume zugestehen;
  • Jugendliche dürfen als Gesprächspartner*innen nicht überfordert und zu Ersatzpartnern*innen gemacht werden;
  • Eltern sollten Vorbild bleiben und gegenseitig Respekt und Höflichkeit bewahren;
  • Stärkung der Jugendlichen darin, dass sie gut sind, wie sind und sie keine Schuld tragen.

Professionelle Unterstützung erhalten die Jugendlichen bei RAINBOWS. In der YOUTH-Gruppe treffen sich 4 bis 5 Jugendliche, deren Eltern auch getrennt sind. An 5 Nachmittagen zu je 3 Stunden erwartet die Jugendlichen jede Menge „Action“ drinnen und draußen sowie Zeit und Raum nur für sie selbst. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Jugendlichen einzeln begleitet werden.

Nähere Informationen und Anmeldung:
RAINBOWS-Steiermark

Fotos:© RAINBOWS gem. GmbH

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at