Das Küchenkonzept des Restaurants im Seehotel Grundlsee

Zeitgemäße Tradition – bestehende Werte

Man kommt zum Genießen hierher – an diesen beflügelnden Ort im steirischen Salzkammergut. Ins Restaurant des Seehotel Grundlsee, dessen Küche zeitgemäße Tradition der Region mit bestehenden Werten zu einem ganzheitlichen Genusserlebnis verbindet.

Es ist diese besondere Kombination aus der unvergleichlichen Lage direkt am Grundlsee mit der herzlichen Gastfreundschaft und der gelebten Tradition, die jeden Besuch im Seehotel Grundlsee zu einem unvergesslichen Genusserlebnis macht. Ob um „dahoam auswärts zu essen“ oder zum Bleiben für länger.

Stephan Wieland, zuletzt Küchenchef in der Seewiese Altaussee, einem weiteren „beflügelnden Ort“ im Salzkammergut, übernimmt mit dieser Saison die Küche des Seehotels. Er und sein Team überzeugen durch eine köstliche Verbindung aus regionaler Tradition zeitgemäß interpretiert. Seine Küche steht für eine herzliche, herzhafte Kultur, die Gutes und Gesundes aus den Alpen mit Kreativität und Zeit-Geist harmonisiert, seine Gerichte für den Eigengeschmack ausgesuchter, vorwiegend regionaler und mit Sorgfalt hergestellter Produkte und für außergewöhnliche Kompositionen mit Fisch und Fleisch als Hauptzutat wie auch vegetarische und vegane Kreationen. Dieser neue Stil unterscheidet sich zum bisherigen in seiner unkomplizierten, köstlichen Bodenständigkeit.

Hier kann man innehalten. Für die guten Dinge im Leben. Man kann sie schmecken und genießen: im Restaurant des Seehotel Grundlsee oder auf der großzügigen Terrasse direkt am malerischen See mit beeindruckendem Blick ins Tote Gebirge. Vom Frühstück über Menüs oder die À-la-Carte Auswahl bis zum kleinen Feinen zwischendurch. Entspannt und genussvoll.

Restaurant im Seehotel Grundlsee

8993 Grundlsee, Mosern 22

willkommen@seehotel-grundlsee.at,

+43 3622 86044

www.seehotel-grundlsee.at

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at