Covid-19 aus dem Labor, weitere Lockerungen & politische Machtspiele

„Links. Rechts. Mitte – Duell der Meinungsmacher“, am So., 30.05., ab 21:50 Uhr

Zum Duell der Meinungsmacher und den aktuellen Themen „Covid-19 aus dem Labor“, „weitere Lockerungen“ &“politische Machtspiele“ lädt Moderatorin Katrin Prähauser diesen Sonntag Robin Alexander (Autor und Journalist „Welt“), Roger Köppel (Chefredakteur und Verleger „Weltwoche“), Anneliese Rohrer (Journalistin und Kolumnistin „Die Presse“) und Thomas Mayer (EU-Korrespondent „Der Standard“) ein.

Covid-19 aus dem Labor? 
Die Diskussion ob Covid-19 einem Labor entspringt ist erneut entflammt. Der US-Geheimdienst soll die Frage nach dem Ursprung der Pandemie nun endgültig klären. Was ist dran an der Laborhypothese? Warum will China nicht alle Fragen beantworten? Und welche politischen Folgen hätte ein Laborunfall?


Politische Machtspiele
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein und Bundeskanzler Sebastian Kurz gerieten zuletzt in der Frage um weitere Öffnungen aneinander. Der Kanzler ließ sich die Verkündung von weiteren Lockerungen nicht nehmen, der Gesundheitsminister fühlte sich übergangen. Hinter Botschaften von Politikern stecken politisches Kalkül und strategische Positionierung. Worauf basieren politische Entscheidungen? Nutzen Politiker die Pandemie für eigene Zwecke? Und wird tatsächlich immer im besten Sinne der Bevölkerung entschieden?

Gäste:

  • Robin Alexander, Autor und Journalist („Welt“)
  • Roger Köppel, Chefredakteur und Verleger („Weltwoche“), 
  • Anneliese Rohrer, Journalistin und Kolumnistin („Die Presse“)
  • Thomas Mayer, EU-Korrespondent („Der Standard“)

Moderation: Katrin Prähauser

„Links. Rechts. Mitte – Duell der Meinungsmacher“
Die Diskussionssendung bei ServusTV, immer sonntags, ab 21:50 Uhr

Moderatorin Katrin Prähauser
© ServusTV / Martin Hörmandinger

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at