FPÖ-Hermann: „Öffentliche Gewaltorgie von Migranten muss harte Konsequenzen haben!“

Migrantengruppe lieferte sich laut Zeugen Schlägerei im Grazer Stadtpark; Eskalation belegt enormes Gewaltpotenzial gewisser Migrantengruppen; Freiheitliche fordern hartes Vorgehen und bringen Anfrage an Innenminister Nehammer ein.

Sonntagabend ist es laut aktueller Medienberichterstattung zu einer Massenschlägerei im Grazer Stadtpark gekommen. Bis zu 60 Personen sollen in die Schlägerei involviert gewesen sein, laut Augenzeugen handelte es sich um junge Männer mit Migrationshintergrund. Die Hintergründe der Gewalteskalation sind noch ungeklärt. Tatsache ist, dass vier Beteiligte im Alter von 17 bis 25 Jahren teils schwer verletzt wurden. Auch Polizisten wurden attackiert und mit Glasflaschen und Dosen beworfen. Ein Tatverdächtiger wurde verhaftet, drei weitere werden gesucht. Für die Freiheitlichen ist diese extreme Ausländergewalt eindeutiger Auswuchs der unkontrollierten Massenzuwanderung der letzten Jahrzehnte. „Durch die undifferenzierte schwarz-rot-grüne Zuwanderungspolitik wurde ein massives Konfliktpotenzial ins Land geholt.

Alle Menschen, die 2015 auf Bahnhöfen das Eintreffen der Asylwerber beklatschten, sind für diese Zustände mitverantwortlich. Die Schlägerei im Stadtpark unterstreicht das enorme Gewaltpotenzial gewisser Migrantengruppen. Solcherart öffentliche Gewaltorgien sind absolut verachtenswert, hier braucht es ein hartes Vorgehen gegen sämtliche Beteiligte. Die Hintergründe der Massenschlägerei müssen ehestbaldig aufgeklärt werden. Auch muss geklärt und öffentlich kommuniziert werden, ob Drogenkriminalität Grund für die Gewalteskalation war. Die Bevölkerung muss darüber informiert werden, welche Banden sich abends in Graz herumtreiben. Die FPÖ wird jedenfalls eine parlamentarische Anfrage an Innenminister Karl Nehammer einbringen, um die Staatsbürgerschaften und Aufenthaltstitel der in die Schlägerei involvierten Personen in Erfahrung zu bringen sowie die Motive der Tatverdächtigen politisch zu beleuchten“, so FPÖ-Landesparteisekretär LAbg. Stefan Hermann.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at