Mit PKW von der Straße abgekommen – schwer alkoholisiert. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Sebersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. -Ein alkoholisierter 17j-ähriger Probeführerscheinbesitzer kam am Sonntagabend, 23. Mai 2021,  von der Fahrbahn ab. Dabei wurden er und sein 18-jähriger Beifahrer unbestimmten Grades verletzt in das LKH Hartberg eingeliefert.

Der Lenker fuhr gegen 20:00 Uhr mit seinem PKW auf der L436 im Ortsgebiet von Sebersdorf mit möglicherweise überhöhter Geschwindigkeit in eine Linkskurve. Er kam auf das rechte Straßenbankett, verriss sein Fahrzeug nach links, durchstieß eine Thujenhecke und kam letztendlich auf dem dort befindlichen Grundstück zum Stehen. Es wurden mehrere Thujen, ein Sandspielkasten, ein Kinderspielturm mit Rutsche, sowie ein Gartenhäuschen beschädigt.

Die Feuerwehr Sebersdorf stand mit zwei Fahrzeugen und 18 Kräften im Einsatz.  Ein Alkotest ergab beim Lenker eine schwere Alkoholisierung. Dem 17–Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, er wird angezeigt.  

Zigarette verursachte Brand

Leoben. -Eine glimmende Zigarette setzte Montagfrüh, 24. Mai 2021, ein Sofa in Brand, verletzt wurde niemand.

Eine leicht alkoholisierte 35-Jährige setzte sich gegen 03.00 Uhr auf ihr Sofa in ihrer Wohnung in einem Mehrparteienhaus im Ortsteil Hinterberg. Aus bisher noch nicht restlos geklärter Ursache dürfte die Zigarette auf das Sofa gefallen sein und einen Brand verursacht haben. Die Wohnungsbesitzerin konnte den Brand selbst löschen. Zeitgleich trafen die Feuerwehren Leoben und Göss mit fünf Fahrzeugen und 21 Kräften ein und führten in weiterer Folge die Nachsicherungsarbeiten durch. Die 35-Jährige wurde vorsorglich ins LKH Leoben eingeliefert. Dort wurden keine Verletzungen festgestellt.

Reifen zerstochen

St. Stefan im Rosental, Bezirk Südoststeiermark. – Bisher unbekannte Täter stehen im Verdacht in der Nacht auf Sonntag, 23. Mai 2021, vier Traktorreifen zerstochen zu haben. Die Schadenshöhe dürfte mehrere tausend Euro betragen.

Die Tat dürfte sich in der Zeit zwischen 22. Mai 2021, 20.00 Uhr und 23. Mai 2021, 08.00 Uhr ereignet haben. Der Traktor war unter einem Flugdach bei einem Anwesen in Glojach abgestellt.

Küchenbrand

Bruck an der Mur, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Eine Pfanne mit Öl wurde auf einem eingeschalteten E-Herd vergessen und führte Sonntagnachmittag, 23. Mai 2021 zu einem Küchenbrand. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren tausend Euro.

Die 74-jährige Wohnungsbesitzerin stellte eine Pfanne mit Öl auf den E-Herd und vergaß diese auf der heißen Herdplatte. Das Öl entzündete sich gegen 14:30 Uhr und griff auf die Küche über. Der Brand wurde von den Wohnungsbesitzern bemerkt und diese löschten den Brand mittels Handfeuerlöschern. Die bereits alarmierte Feuerwehr Bruck/Picheldorf war mit zwölf Kräften und drei Fahrzeugen im Einsatz und führten die Aufräumungsarbeiten durch.

Gartenhütte in Brand

St. Peter am Kammersberg, Bezirk Murau.– Montagfrüh, 24. Mai 2021, geriet eine Gartenhütte aus Holz in Brand. Es entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Aus derzeit noch unbekannter Ursache brach gegen 4:30 Uhr in der Holzhütte ein Brand aus. Das Feuer erfasste zunächst die Hütte und breitete sich anschließend auf ein nebenan befindliches Wohnhaus aus. Bei diesem Brand wurde die Hütte vollständig zerstört. Beim Wohnhaus wurden die Fassade und das Dach vermutlich schwer beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Es kamen keine Personen oder Tiere zu Schaden.

Raufhandel 


Graz, Bezirk Innere Stadt. – Sonntagabend, 23. Mai 2021, gerieten im Stadtpark mehrere Personen in einen Streit, die Polizei musste einschreiten.

50 bis 60 Personen gerieten aus bisher ungeklärten Gründen gegen 20:30 Uhr in einen Streit, der zusehends eskalierte. Mehrere Polizeistreifen mussten einschreiten.

Bei dem Vorfall wurden drei Personen durch Faustschläge und Tritte leicht verletzt. Eine Person trug schwere Verletzungen davon. Die Opfer im Alter zwischen 17 und 25 Jahren dürften von vier Personen attackiert worden sein. 

Einer der Täter konnte an der Tatörtlichkeit identifiziert werden. Es handelt sich um einen 16-Jährigen aus Graz. Die anderen drei Unbekannten konnten bislang noch nicht ausgeforscht werden. 

Die drei Täter werden wie folgt beschrieben: 

Unbekannter 1: Hellroter Pullover, schwarze Schirmkappe, schwarze Hose, weiße Schuhe

Unbekannter 2: Weißer Pullover, weiße Jogginghose, weiße Schuhe

Unbekannter 3: Längere dunkle Haare, Vollbart, stärkere Statur, schwarze Jacke, blaue Jeans, weiße Schuhe

Der Grund des Streites ist derzeit ebenfalls noch unbekannt. Diesbezüglich werden noch weitere Erhebungen geführt.

Im Rahmen der Amtshandlung kam es auch zu einem Flaschenwurf gegen eine Beamtin, die dabei nicht verletzt wurde.

Die Polizeiinspektion Graz-Schmiedgasse bittet unter der Telefonnummer 059 133 65 93 um Hinweise.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at