Thomas Gaisberger / Oberbank Bad Aussee: Inflationsdruck nimmt zu

Der erwartet starke Wirtschaftsaufschwung, die umfangreichen Maßnahmen der Regierungen und Zentralbanken und die stark gestiegenen Rohstoffpreise führten zuletzt zu deutlich steigenden Inflationserwartungen. Der Inflationsdruck könnte vorerst weiter anhalten, da erheblicher Nachholbedarf in der Produktion und bei Dienstleistungen vorhanden ist. Historisch betrachtet sind Aktien die beste Absicherung gegen eine steigende Inflation. Erst bei einer Inflation von über 4 % wird es problematisch für Aktien, aber auch für Anleihen. Weitere Veranlagungen, um sich gegen Preissteigerungen abzusichern, finden sich in Sachwerte-Themen (Rohstoffe, Gold, Sachwerte-Aktien, …). Kurzfristig ist ein starker Anstieg der Inflation zu erwarten. Mittelfristig sollten sich die Preiserhöhungen allerdings stabilisieren.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at