Altaussee: Freiwillige Helfer brachten Gradieranlage in Schuss

Heute wurde die Gradieranlage in Altaussee fertiggestellt und wird in den nächsten Tagen in Betrieb genommen.

Freiwillige Helfer aus Altaussee steckten 2 Tage lang das Tannenreisig, zur Verfügung gestellt von den österr. Bundesforsten, Forstrevier Salzkammergut, geliefert vom Bauhof Altaussee, in mühevoller Zusammenarbeit aller, die 6 Meter hohe runde Rieselanlage. Diese, bis voriges Jahr einzigartige, runde Gradieranlage, die im Jahre 1956/57 durch Bergleute errichtet wurde, nach Plänen des damaligen Bergmeisters Winfried Aubell ist weiterhin gratis zu besuchen und erwirkt Linderung bei Erkrankung in den Atemwegen.

Frei nach der Grundidee zur Mithilfe bei der Errichtung der Anlage: Freiwillige Arbeit, außer Freibier und Jause gibt´s nichts konnten wir heute die Arbeiten abschließen. Wir bedanken uns bei der Gemeinde Altaussee für die zur Verfügung gestellten Jause. Leider vermissten wir heuer den Kaffee mit Kuchen, den wir in den letzten Jahren von einer Nachbarin bekommen haben. Wir wünschen ihr eine baldige Genesung.

Wissenswertes über die Gradieranlage finden sie in den Broschüren des Kurfonds, der Salinen Austria, dem Buch „Bergmann im Salz“ von Winfried Aubell u.s.w.

Von einem, der dabei war!

ARF: herzlichen Dank an alle – in Altaussee wird zusammengeholfen!!

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at