Bienenstöcke manipuliert. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Fischbach, Bezirk Weiz. – Ein bislang unbekannter Täter steht im Verdacht im Zeitraum von 24. April 2021 bis 12. Mai 2021 die Abflugöffnungen von vier Bienenstöcken verschlossen zu haben, woraufhin der Großteil der Tiere verendete.

Der 38-jährige Besitzer der Bienenstöcke bemerkte am 12. Mai 2021, dass die Abflugöffnungen seiner in einem Waldgebiet aufgestellten Stöcke verschlossen wurden. Daraufhin hielt der Mann in den Bienenstöcken Nachschau und musste feststellen, dass mehrere hunderttausend Bienen verendet waren. Der Mann verständigte daraufhin die Polizei. Durch die Tat entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Ratten Tel. Nr.: 059 133/62 69 erbeten.

Arbeitsunfall

Bad Waltersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bei einem Arbeitsunfall in einem Lagerhaus Mittwochnachmittag, 12. Mai 2021, verletzte sich ein 53-jähriger italienischer Staatsbürger schwer.

Gegen 15.10 Uhr war der Mann aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit Lagerarbeiten beschäftigt. Beim Rückwärtsfahren mit einem Hubwagen rutschte der 53-Jährige aus und stieg vom Trittbrett des Hubwagens. In weiterer Folge klemmte sich der Mann seinen Fuß zwischen dem Arbeitsgerät und einem Absperrgitter der dort befindlichen Wasseraufbereitungsanlage ein. Dabei verletzte sich der 53-Jährige schwer. Das Rote Kreuz brachte den Verletzten ins Krankenhaus Oberwart (Bgld). 

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

A9, Kammern im Liesingtal, Bezirk Leoben. – Bei einem Verkehrsunfall Mittwochmittag, 12. Mai 2021, wurde ein 62-jähriger Lkw-Fahrer schwer verletzt.

Gegen 12.10 Uhr war der Lenker aus dem Bezirk Leoben mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der A9 in Fahrtrichtung Knittelfeld unterwegs. Bei Straßenkilometer 123,5 musste der Mann laut eigener Aussage aufgrund eines anderen Fahrzeuges stark abbremsen. Um einen Aufprall zu verhindern lenkte der 62-Jährige nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug blieb seitlich liegen und der Lenker wurde in der Führerkabine eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr Kammern im Liesingtal befreite den Verletzten. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz brachte der Rettungshubschrauber Christophorus 17 den Mann ins LKH Leoben. Am Sattelkraftfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die A9 musste für den Zeitraum des Einsatzes in Fahrtrichtung Knittelfeld total gesperrt werden.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at