Lieder- und Jodlerschatztruhe für Grundlseer Kirchenchor

Die alten überlieferten Volkslieder haben in ihrer Schlichtheit nichts an ihrer Faszination verloren. Tatsache ist aber auch, dass diese Volkslieder und Jodler zwar Großteils aufgezeichnet worden sind, jedoch aus Unkenntnis leider nicht mehr gesungen werden.

Mit Unterstützung von Univ.-Prof. Dr. Karl Harnoncourt entstand durch eine Salzburger Projektgruppe, in rund 15.000 ehrenamtlichen Stunden, die Lieder- und Jodlerschatztruhe mit 411 Liedern und 144 Jodlern. Viele Werke stammen auch aus dem Ausseerland-Salzkammergut. Dieses umfangreiche Werk umfasst nicht nur das Notenmaterial, sondern auch Audio-Aufnahmen.

Univ.-Prof. Dr. Karl Harnoncourt konnte kürzlich dem Leiter des Kirchenchor Grundlsee, Herbert Gasperl, ein Exemplar der „Lieder- und Jodlerschatztruhe“ überreichen. „Lieder sind am schönsten, wenn sie gesungen werden. In einer Schublade nützen sie niemanden“ ist Dr. Karl Harnoncourt überzeugt und hofft, dass der Grundlseer Kirchenchor viele Lieder und Jodler aus diesem Werk in sein Repertoire aufnehmen wird.

©Gasperl

Univ.-Prof. Dr. Karl Harnoncourt (links) überreicht an Chorleiter Herbert Gasperl (rechts) ein Exemplar der „Lieder- und Jodlerschatztruhe“

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at