Brand eines Wirtschaftsgebäudes – 200 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

St. Marein bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Freitagabend, 7. Mai 2021, geriet ein Wirtschaftsgebäude in Vollbrand. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 18:45 Uhr führte ein 19-jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung in einer Werkstätte, die sich im Wirtschaftsgebäude befand, Schweißarbeiten an einem Pkw durch. Anschließend verließ der 19-Jährige das Gebäude. Aus bislang unbekannter Ursache geriet das Wirtschaftsgebäude in weiterer Folge in Vollbrand.

Insgesamt standen 14 Feuerwehren mit über 200 Kräften und 37 Fahrzeugen im Einsatz. Bei dem Vorfall kamen weder Personen noch Tiere zu Schaden.

Brandereignis

Weiz. – Freitagnacht, 7. Mai 2021, kam es in einem Lokal zu einem Brand. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.

Gegen 21:00 Uhr dürften zwei Mitarbeiter in einem Lokal einen Karton auf den dort befindlichen Pittaofen gelegt haben. Der Karton dürfte in Brand geraten sein. In weiterer Folge griff das Feuer auf das Inventar über. 

Die beiden Mitarbeiter konnten den Brand mittels Handfeuerlöscher selbstständig gelöscht werden. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Weiz stand mit drei Fahrzeugen und 13 Kräften im Einsatz.

Bei Wanderung verletzt

Semriach, Bezirk Graz-Umgebung. –  Samstagmorgen, 8. Mai 2021, kam eine Frau am Schöckl zu Sturz und verletzte sich. Der Rettungshubschrauber C17 transportierte sie in ein Krankenhaus.

Die 53-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung befand sich gegen 06.45 Uhr, zirka 100 Meter nördlich des Westgipfels, in einer Seehöhe von 1400 Metern. Aus eigenem Verschulden knickte sie mit ihrem rechten Fuß auf einem felsigen Untergrund um und brach sich dabei den Knöchel. Der Rettungshubschrauber Christophorus 17 transportierte die Frau zur weiteren Behandlung in das UKH-Graz.

Fahrradpolizei: Fahndungserfolg

Graz, Bezirk Jakomini. – Fahrradpolizisten nahmen Samstagmittag, 8. Mai 2021, einen 28-jährigen in Graz wohnhaften Kroaten fest. Nach ihm wurde mittels europäischen Haftbefehls gesucht. 

Die mobile Fahrradstreife „Velo“ nahm gegen 12.00 Uhr in der Grazbachgasse einen telefonierenden Radfahrer wahr. Die Polizisten hielten den Mann an und führten eine Personenkontrolle durch. Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn eine aufrechte Festnahme (europäischer Haftbefehl) bestand. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Einlieferung des Mannes in die Justizanstalt Graz-Jakomini an. 

Fahrradpolizei:

Wie in der Presseaussendung 4 vom 30. April 2021 bereits bekannt gegeben, startete die Grazer Polizei mit 1. Mai 2021 offiziell die alljährliche „Sommeroffensive“. Dabei steht auch die bereits etablierte Fahrradpolizei mit insgesamt 13 steirischen Polizist*innen wieder im Einsatz.

Bei Wanderung verletzt

Scheifling, Bezirk Murau. – Samstagmorgen, 8. Mai 2021, kam eine 50-Jährige bei einer Wanderung am Weißeck zu Sturz und verletzte sich. Der Rettungshubschrauber C14 transportierte sie in das LKH-Judenburg.

Bereits am frühen Morgen wanderte ein Ehepaar (52, 50) aus dem Bezirk Murau auf das Weißeck (1743 Meter). Auf ihrem Retourweg kam die Frau kurz vor 10.00 Uhr aus eigenem Verschulden zu Sturz. Dabei zog sie sich eine Verletzung am Unterarm zu. Der Rettungshubschrauber Christophorus 14 transportierte die Verletzte zur weiteren Behandlung in das LKH-Judenburg.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at